Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Neustart
Politik 3 Min. 30.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der Neustart

In der ersten Sitzung der Chambersession 2018 -2019 werden 45 Abgeordnete vereidigt. Die restlichen 15 Parlamentarier müssen sich gedulden, bis die Regierung steht.

Der Neustart

In der ersten Sitzung der Chambersession 2018 -2019 werden 45 Abgeordnete vereidigt. Die restlichen 15 Parlamentarier müssen sich gedulden, bis die Regierung steht.
Foto: Ben Majerus
Politik 3 Min. 30.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Der Neustart

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Am Dienstag um 14.30 Uhr wird die Parlamentssession 2018 – 2019 eröffnet und die ersten 45 Abgeordneten legen ihren Eid ab. Auch die ersten parlamentarischen Gremien werden eingesetzt, aber nur in provisorischer Besetzung.

Am 30. Oktober kommt das neue Parlament zum ersten Mal zusammen. So will es das 2018 reformierte Wahlgesetz. Dort steht, dass die neue Abgeordnetenkammer am dritten Dienstag nach den Wahlen ihre Arbeit aufnimmt. In Jahren ohne Wahlen beginnt die ordentliche Parlamentssession stets am zweiten Dienstag im Oktober.

Doch bevor die neuen Volksvertreter loslegen können, müssen einige Formalitäten erledigt werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frischer Wind in der Chamber
Am Dienstag wird die ordentliche Parlamentssession 2018 - 2019 eröffnet. 45 Parlamentarier werden vereidigt. Unter ihnen auch acht neue Gesichter.
25.4.IPO / Xavier Bettel / Chamber / Etat de la Nation / nach dem Abruch / Plenarsaal / Plenarsaal  Foto:Guy Jallay
Zuhören statt verhandeln
Am Donnerstag führten die möglichen Koalitionsparteien DP, LSAP, Déi Gréng noch keine Verhandlungen. Stattdessen hieß es: Zuhören. Nach den Vertretern der Sozialversicherungen und der Kranken- und Rentenkasse wurden am Nachmittag die Sozialpartner im Außenministerium vorstellig.
Stellungnahme Xavier Bettel und Pierre Gramegna nach den Koalitionsverhandlungen ,Aussenministerium. Foto:Gerry Huberty
Vernunft statt Liebe
Bei den Koalitionsverhandlungen müssen die drei Parteien Wasser in ihren Wein schütten. Am Ende müssen sich DP, LSAP und Grüne allerdings in dem Regierungsabkommen wiedererkennen.
Koalitionsverhandlungen Runde 2 - Gambia - DP - LSAP - Dei Greng - Photo : Pierre Matgé
Wiseler: "Wir kämpfen weiter"
Die CSV will die Koalitionsverhandlungen genau beobachten und ist weiter gesprächsbereit. Sie sieht mit der DP mehr Schnittmengen - DP-CSV wäre die stabilere Regierung.
"Weiter zu kämpfen, sind wir unseren Wählern schuldig", sagt Claude Wiseler.
Auf die Jugend hören
Kimon Leners, Präsident der Conférence nationale des élèves du Luxembourg CNEL, wünscht sich, dass die Politiker der Jugend ein offenes Ohr schenken.
600 Gesetze in fünf Jahren
Die LSAP-Fraktion zieht Bilanz und stellt sich eine gute Zensur aus. Nahezu 600 Gesetzentwürfe wurden in dieser Legislaturperiode verabschiedet. Fraktionschef Alex Bodry sparte zudem nicht mit Kritik an der CSV.
PK Bilan parlementaire LSAP - Photo : Pierre Matgé