Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Hunger nach Erdöl muss aufhören
Leitartikel Politik 2 Min. 03.02.2022
Exklusiv für Abonnenten
Hohe Spritpreise

Der Hunger nach Erdöl muss aufhören

Autofahrer müssen an der Tankstelle tief in die Tasche greifen.
Hohe Spritpreise

Der Hunger nach Erdöl muss aufhören

Autofahrer müssen an der Tankstelle tief in die Tasche greifen.
Foto: Eberhard Wolf
Leitartikel Politik 2 Min. 03.02.2022
Exklusiv für Abonnenten
Hohe Spritpreise

Der Hunger nach Erdöl muss aufhören

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Benzin und Diesel sind so teuer wie noch nie in Luxemburg. Das ist bitter, führt aber auf den richtigen Weg.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der Hunger nach Erdöl muss aufhören“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg hat den Umbau hin zur klimaneutralen Wirtschaft eingeleitet.
CO2 wird nun auch in Luxemburg in den Bereichen Verkehr und Gebäude einen Preis bekommen.
Die Groupement Pétrolier Luxembourgeois (GPL) berichtet von steigender Nachfrage nach Diesel und Benzin im letzten Jahr. Doch bald könnte sich einiges ändern: Ab Mai wird es in Belgien für Unternehmen billiger sein, in Belgien Diesel zu tanken.
Tanktourismus,Tanken,Tankstelle,Aire de Berchem. Foto:Gerry Huberty
Die Luxemburger Tankstellen haben im vergangenen Jahr mehr Diesel und Benzin verkauft. Ab 2019 werden sie einen neuen Biokraftstoff anbieten – im Fachjargon „E10“ genannt.
Der Verkauf der klassischen Treibstoffe Benzin und Diesel stieg im vergangenen Jahr in Luxemburg um 3,6 Prozent.
Elektroautos in Luxemburg
Auch wenn der Boom der Elektroautos noch ausbleibt, spricht so manches für das Fahren mit Strom.
Einige Gemeinden bieten neben der Möglichkeit, das eigene Elektroauto zu laden, auch einen Ausleihdienst an, wie beispielsweise in Hesperingen.