Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Dachs und der Mensch

Leserbriefe Politik 2 Min. 29.07.2019

Natur- und Tierfreunde dürfen und müssen sich zur Entwicklung und zum Verständnis unserer Tierschutzgesetzgebung auch äußern. Im Sinne der Befürworter für ein noch strengeres Tierschutzgesetz, müssten auch Tiere, gleichermaßen mit dem Menschen, vollkommene Gleichheit vor dem Gesetz erhalten. Nun, in einigen rezenten Fällen in Luxemburg, scheint das Tier, im Sinne des Gesetzes, eine höhere Position als der Mensch einzunehmen.

Der Fuchs und die Gärten

Mittlerweile hat sich dieses schlaue Kerlchen auch in Städten gut eingelebt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fressnapf Luxemburg sagt Danke: Tierisch engagiert
Unter dem Motto „Tierisch engagiert“, fand den ganzen November über in allen Fressnapf-Filialen Luxemburgs eine besondere Aktion statt. Kunden konnten vor Ort für 2 Euro ein Armband erwerben, wovon 1,50 Euro an den sozialtherapeutischen Bauernhof „Schneider Haff“ in Alzingen gespendet wurden.
Fressnapf
Tierasyle überfüllt: Ein Katzenjammer
Die Tierasyle hierzulande platzen momentan aus allen Nähten. In diesem Jahr wurden bisher deutlich mehr Katzen abgegeben als gewöhnlich, und mehr als eigentlich aufgenommen werden können. Was wird aus Mausi, Pussi und Co.?
Erst vor kurzem wurde der Katzenbereich im Tierasyl Gasperich renoviert.
Offener Brief gegen Tierquälerei
Ein Jahr ist vergangen, seit wir eine Petition, welche von über 6 500 Tierfreunden aus Luxemburg unterschrieben war, eingereicht haben, mit der Forderung, dass das geltende, obsolete Tiergesetz endlich in dem Sinne abgeändert wird...
Tierqu�lerei, Hund, Auto, Hitze
Was bewegt Sie?