Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Anfang vom Ende
Politik 7 Min. 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der Beginn der Geheimdienst-Affäre

Der Anfang vom Ende

Premier Jean-Claude Juncker muss sich vor dem Geheimdienstuntersuchungsausschuss verantworten.
Der Beginn der Geheimdienst-Affäre

Der Anfang vom Ende

Premier Jean-Claude Juncker muss sich vor dem Geheimdienstuntersuchungsausschuss verantworten.
Foto: Guy Jallay
Politik 7 Min. 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der Beginn der Geheimdienst-Affäre

Der Anfang vom Ende

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Vor fünf Jahren stimmte das Parlament einstimmig für die Einsetzung des SREL-Untersuchungsausschusses. In 47 Sitzungen versuchte die Enquetekommission Licht ins Dunkel der dubiosen Geheimdienstaktivitäten zu bringen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Der Anfang vom Ende“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Der Anfang vom Ende“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jean-Claude Juncker im Porträt
Jean-Claude Juncker strebt keine neue Amtszeit in Brüssel an - und schließt auch ein politisches Comeback in der Heimat kategorisch aus. Ein Porträt zum angekündigten Ende einer beispiellosen politischen Karriere.
Was macht der langjährige Premier und aktuelle EU-Kommissionschef nach seiner Rückkehr nach Luxemburg Ende 2019? Seine Weggefährten haben eine klare Vorstellung vom "Politpensionär" Jean-Claude Juncker.
Die "Affäre" um das Geheimtreffen Bettel-Kemmer ist kein wirklicher Skandal. Sie sagt aber dennoch etwas über den Charakter und die politische Glaubwürdigkeit des aktuellen Premierministers aus. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Xavier Bettels politische Glaubwürdigkeit und koalitionsinterne Autorität leidet unter den Enthüllungen.
Ein runder Geburtstag
In den letzten 30 Jahren hat niemand das Land derart geprägt wie Jean-Claude Juncker. Heute wird der ehemalige Premier und aktuelle EU-Kommissionspräsident 60 Jahre alt.
Der langjährige Premierminister und amtierender EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird am Dienstag 60 Jahre alt.
Am Mittwochabend fiel nach der Debatte zum Srel-Bericht die Entscheidung: Premier Jean-Claude Juncker macht den Weg frei für Neuwahlen. Hier die Reaktionen der verschiedenen Parteien.