Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dat Soziaalt chrëschtlech-sozial denken!
Politik 3 Min. 16.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dat Soziaalt chrëschtlech-sozial denken!

Dat Soziaalt chrëschtlech-sozial denken!

Foto: Shutterstock
Politik 3 Min. 16.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dat Soziaalt chrëschtlech-sozial denken!

Das Armutsrisiko in unserem Land nimmt zu und das Phänomen der Working poor verfestigt sich.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Dat Soziaalt chrëschtlech-sozial denken!“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Kindergeldreform wird wahrscheinlich nicht wie ursprünglich geplant am 1 Januar 2016 in Kraft treten. Kritische Töne kommen von der CSV, die ein ganzheitliches Konzept in der Familienpolitik vermisst.
Nach Ansicht der CSV sollte die Reform des Kindergeldes an andere Reformen gekoppelt werden, u. a. auch an die geplante kostenlose Kinderbetreuung für Null- bis Dreijährige.
Regierung traf Gewerkschaften
Regierung und Gewerkschaften trafen sich am Freitagnachmittag ein weiteres Mal. Nach fast vierstündigen Beratungen zeigte man sich erleichtert
Das Treffen dauerte fast vier Stunden.