Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Das tugendhafte Dreieck“
Politik 5 Min. 22.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Das tugendhafte Dreieck“

Der liberale Abgeordnete André Bauler ist in diesem Jahr Budgetberichterstatter.

„Das tugendhafte Dreieck“

Der liberale Abgeordnete André Bauler ist in diesem Jahr Budgetberichterstatter.
Foto: Anouk Antony
Politik 5 Min. 22.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

„Das tugendhafte Dreieck“

Der liberale Abgeordnete André Bauler wurde dieses Jahr zum Berichterstatter des wichtigsten Gesetzes des Jahres, des Haushaltsgesetzes, ernannt. Das „Luxemburger Wort“ hat sich mit ihm über die Schwerpunkte des Budgets, aber auch über die Akzente, die er persönlich gesetzt hat, unterhalten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Das tugendhafte Dreieck““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Soziale Kohärenz, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit. Das sind laut Finanzminister Pierre Gramegna die Schwerpunkte des Budgets 2019. Der Finanzminister sieht den Etat als Weichenstellung. Doch wo die Reise hingehen wird, geht nicht klar aus dem Zahlenwerk hervor.
Au dos de ces petites cartes, un QR code à flasher pour accéder au site internet dédié au budget
Das Budget 2019 steht im Zeichen der sozialen Gerechtigkeit, der wirtschaftlichen Kompetitivität und der Nachhaltigkeit. Im Zentralstaat wird 2019 ein Defizit zu verzeichnen sein.
Politik, Budget 2019, chambre des députés, Rapport, photo Anouk Antony
"Der Tram fährt, die Wirtschaft dreht, die Staatsfinanzen stehen gut da", so der Finanzminister in seiner Rede zum Etat 2018. Gramegna listet auf, was den Familien und Betrieben zugutekommt. Die CSV sieht vor allem ein hohes Defizit.
Budgets Debatten - Pierre Gramegna - Photo : Pierre Matgé
Budget 2017 im Zeichen der Steuerreform
Finanzminister Pierre Gramegna hat am Mittwoch den Staatshaushalt 2017 im Parlament vorgestellt. Das Budget steht im Zeichen der Steuerreform, die laut Regierung allein im kommenden Jahr 373 Millionen Euro kosten soll.
Dépôt du projet de loi concernant le budget des recettes et dépenses de l’Etat pour 2017  - Photo : Pierre Matgé