Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Internet der Energie
Politik 3 Min. 19.06.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Internet der Energie

Solarenergie

Das Internet der Energie

Solarenergie
Foto: Shutterstock
Politik 3 Min. 19.06.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Das Internet der Energie

Annette WELSCH
Annette WELSCH
So funktionieren in Zukunft die Vernetzung und die Selbstversorgung der Haushalte

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das Internet der Energie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das Internet der Energie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erneuerbare Energie: Die Sonnenspeicher
Für manche ist es reizvoll, Haus und Elektroauto mit Strom der eigenen Solaranlage zu versorgen. Bis Stromspeicher in Privathäusern zum Alltag werden, müssen aber Hürden überwunden werden.
Ein ganz normales Haus, so scheint es. Doch es ist ein Energiesystem von Tesla: Die Dachschindeln sind kleine Solarzellen, die Batterie an der Wand speichert den erzeugten Strom und das Auto fährt damit.
Erneuerbare Energie: Bessere Planung per Computer
Solarstrom ist so q wie der Sonnenschein. Luxemburger Forscher haben nun ein Tool entwickelt, um die Produktion der Fotovoltaikanlagen vorherzusagen. Ein weiterer wichtiger Baustein für die künftige Energieversorgung startet bald.
Der hierzulande produzierte Solarstrom reicht aus, um elf Prozent der Haushalte zu versorgen.
Erneuerbare Energien: 150 Millionen Euro an Fördermitteln
Die Europäische Kommission genehmigt die Beihilfen für die Solarenergie, die Luxemburg bis 2020 umsetzen will. Damit soll das Ziel erreicht werden, in vier Jahren elf Prozent des Energiebedarfs aus Sonne aber auch Wind, Biomasse und Wasserkraft zu gewinnen.
Erneuerbare Energien: Der Solarstrom vor dem Durchbruch
Ein neuer Boom der Fotovoltaik zeichnet sich ab. Es ist eine weitere Etappe in der wechselhaften Entwicklung in Luxemburg. Die Regierung hat eine neue Förderung beschlossen, doch es bleiben einige Hürden für jene, die auf die Energie der Sonne setzen wollen.
In Luxemburg braucht es zwei bis drei Jahre, bis eine Solaranlage die Energie erzeugt hat, die zur Produktion, dem Transport und der Installation der Module nötig war.