Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Fälschen von Impfzertifikaten kann teuer werden
Politik 09.11.2021 Aus unserem online-Archiv
Covid-check umgehen

Das Fälschen von Impfzertifikaten kann teuer werden

Covid-check umgehen

Das Fälschen von Impfzertifikaten kann teuer werden

Foto: John Schmit
Politik 09.11.2021 Aus unserem online-Archiv
Covid-check umgehen

Das Fälschen von Impfzertifikaten kann teuer werden

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Wer sich den Eintritt zu einem Event erschleicht, macht sich strafbar.

In den sozialen Medien liest man immer wieder von Gerüchten, dass ungeimpfte Leute sich dem Covid-check entziehen, indem sie sich das Impfzertifikat von Freunden oder Familienmitgliedern auf ihr Handy kopieren. Darauf machte die CSV-Abgeordnete Nancy Kemp-Arendt aufmerksam und wollte von Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) wissen, ob das bei Kontrollen bestätigt wurde und welche Sanktionen es dafür gibt. 

Da von der Frage nicht nur die Gesundheitsministerin betroffen ist, sondern auch der Minister für die innere Sicherheit, Henri Kox antworten beide gemeinsam. Sie verweisen darauf, dass laut dem Covid-Gesetz die Veranstalter von Events für die Eintrittskontrolle verantwortlich sind


ARCHIV - 03.02.2022, Sachsen-Anhalt, Dessau-Roßlau: Im PCR-Labor bereitet eine medizinisch technische Laborassistentin die Bearbeitung von PCR-Tests in einem Automaten vor, die innerhalb von drei Stunden in dem Automaten analysiert werden. Die Zahl der PCR-Tests auf Sars-CoV-2 und ihre Positivrate sind nach Angaben eines Laborverbands in den vergangenen Wochen deutlich zurückgegangen. (zu dpa «Labore: Test- und Infektionsgeschehen weiter rückläufig») Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Santé meldet 418 Neuinfektionen am Dienstag
Die Corona-Lage im Großherzogtum entspannt sich weiter. Mehr im Ticker.

Die Polizei konnte bislang keine Verstöße feststellen, wo jemand Impfzertifikate anderer vorgezeigt hätte. Jeder, der über solche Handlungen oder Fälschungen Informationen hat, soll sie aber der Polizei weitergeben. Die beiden Minister erinnern auch daran, dass das Strafrecht eine ganze Reihe an Fällen und Hypothesen vorsieht, bei denen man sich durch Fälschen oder den Gebrauch von Fälschungen strafbar macht. 

Die Strafen sind abhängig von der Schwere der Tat, die ganz unterschiedlich sein kann, und reichen beispielsweise von Gefängnisstrafen von einem Monat bis drei Jahren über Geldstrafen zwischen 251 und 12.500 Euro, bis zu Freiheitsentzug zwischen zehn und 15 Jahren.   

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rentrée beim Handwerk
Mit dem Covid-Check in den Betrieben wartet eine neue Herausforderung. Dennoch beschäftigt vor allem ein Dauerbrenner die Fédération des artisans.
Fédération des Artisans: Rentrée politique et sociale 2021. (Foto: Alain Piron)