Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CSV doppelt so stark wie LSAP
Politik 14.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Sonndesfro für den Bezirk Süden

CSV doppelt so stark wie LSAP

Politik 14.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Sonndesfro für den Bezirk Süden

CSV doppelt so stark wie LSAP

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Lediglich fünf Sitze würde die LSAP im Süden des Landes verbuchen, wenn am Sonntag Wahlen wären. Für die CSV ist es ein Höhenflug mit zehn Abgeordneten. Auch bei der DP und Déi Lénk ändert sich einiges.

(BB) - Die LSAP erhält einen erheblichen Dämpfer. Sie tut sich schwer, die Wähler in ihrer traditionellen Hochburg, dem Süden des Landes, zu überzeugen. Wenn am Sonntag Wahlen wären, würden die Sozialisten zwei Mandate verlieren. Sie kämen noch auf fünf Sitze. Und vor allem würde sie von der CSV stark abgehängt.

Die Sonndesfro zeigt: Der Abwärtstrend der Gemeindewahlen hält für die LSAP auch auf nationaler Ebene an. Die Partei käme noch auf 20,6 Prozent. Bei den Wahlen 2013 verbuchte sie im Süden 25,2 Prozent.

Vertrauensverluste erfahren auch die Liberalen. So müsste die DP von aktuell drei Sitzen auf ein Mandat verzichten.

Des einen Leid wäre des anderen Freud: Die CSV und Déi Lénk könnten zulegen. Wobei es für die Christlich-Sozialen einen Höhenflug mit zehn Abgeordneten wäre. Im Vergleich zu Stimmungsumfragen im Frühjahr könnte die CSV ihre Zuspruch bestätigen. Die Partei würde sich mit 36,7 Prozent behaupten.

Regierungsparteien gleichauf mit Déi Lénk und ADR

Mit 7,7 Prozent könnten sich Déi Lénk einen zweiten Sitz sichern. Bislang verfügen sie für den Bezirk Süden über einen Vertreter. Unverändert wäre die Sitzverteilung für Déi Gréng und die ADR, und das ebenfalls mit jeweils Sitzen.

Das bedeutet auch: Als Regierungsparteien können sich Déi Gréng und die DP im Süden nicht hervortun. Sie verbuchen mit rund 10 Prozent zwar mehr Stimmanteile, und dennoch sind sie bei der Anzahl an Abgeordneten gleichauf mit der ADR und Déi Lénk.

Zur Sonntagsfrage:

Der Stimmungsmonitor "Sonndesfro" wurde von TNS Ilres im Auftrag von „Luxemburger Wort“ und RTL durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen Stimmungstrend über ein paar Monate, und nicht um eine Wahlprognose. Zwischen Ende Mai und Ende November 2017 wurden 4.726 wahlberechtigte Einwohner mit luxemburgischer Nationalität über 18 Jahre befragt (Zentrum: 1.393, Süden: 1.807, Norden: 872, Osten: 654). Es gibt keine Gewichtung der Rohdaten.  Absolute und proportionale Korrekturen garantieren das bestmögliche Ergebnis. Die Fehlertoleranz liegt zwischen 1,1* und 2,5** Prozentpunkten (und das jeweils bei 5* Prozent und bei 50 Prozent** der Stimmen). Die Angaben zur Methodologie wurden bei der ALIA (alia.lu) hinterlegt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die CSV kann bei den Wahlen 2009 deutlich zulegen und verfügt über doppelt so viele Mandate wie die zweitplatzierte LSAP. Am Ende kommt es zu einer Neuauflage der amtierenden schwarz-roten Regierungskoalition.
Die aktuelle Dreikoalition unterliegt der CSV. So lautet das Gesamtergebnis der Sonndesfro für alle vier Bezirke. Die CSV käme auf 27 Abgeordnete. Das Bündnis aus DP, LSAP und Déi Gréng würde von aktuell 32 auf 26 Mandate zurückfallen.
TELECRAN - Wahlen 2013 - Bild der Woche
Sonndesfro im Bezirk Zentrum
Neun Abgeordneten der CSV würden die Wähler des Bezirks Zentrum ihr Vertrauen schenken. So gewinnt die CSV lautet Sonndesfro einen Sitz. Die DP müsste Federn lassen und würde auf fünf Abgeordnete zurückfallen.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Lamadeleine / Gemeinde Petange 7 Allgemeine Wahlfotos Foto:Guy Jallay
Sonndesfro für den Bezirk Norden
Würde der Norden des Landes am Sonntag seine Abgeordneten wählen, hätte die CSV die Nase vorn. Für die Christlich-Sozialen wären es plus acht Prozentpunkte im Vergleich zu den Wahlen 2013. Und somit ein fünfter Sitz.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Bettange-Mess / Gemeinde Dippach / Allgemeine Wahlfotos Foto:Guy Jallay
„Sonndesfro” für den Bezirk Osten
Wenn am Sonntag im Osten des Landes Wahlen wären, dann würde die ADR wieder mit einem Abgeordneten in der Chamber vertreten sein. Auch die CSV könnte mehr Stimmen einheimsen als im Oktober 2013. Doch der Zugewinn ist nicht gesichert.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Bettange-Mess / Gemeinde Dippach / Allgemeine Wahlfotos Foto:Guy Jallay
Politmonitor Mai 2017 - Sonntagsfrage
Laut Sonntagsfrage verliert die Dreierkoalition im Süden 3 Sitze. Zwei davon kommen der LSAP abhanden, einer der DP. In den vier Wahlbezirken kämme Blau-Rot-Grün derzeit nur noch auf 25 Mandate, vier weniger als die CSV.
24.6. Min commerce Ext / Illustrationsbild wer spricht für die Regierung / Regierung / Politik / Gambia Foto:Guy Jallay