Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CSV bereit für den Wechsel
Politik 39 12.07.2018

CSV bereit für den Wechsel

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die CSV kann es kaum erwarten, wieder Regierungsverantwortung zu übernehmen. Beim traditionellen Sommerfest erläuterte die Parteispitze, warum der Wechsel nötig ist.

Die CSV macht sich bereit für den Wechsel. "Wir haben ein Programm und wir haben einen Plan für Luxemburg", sagte CSV-Generalsekretär Laurent Zeimet am Donnerstag beim traditionellen Sommerfest der Christlich-Sozialen in Hesperingen.

Die offizielle Vorstellung des CSV-Wahlprogramms ist allerdings erst am 15 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Abgewatscht
Die CSV wird aller Wahrscheinlichkeit nach erneut mit der Oppositionsbank vorliebnehmen müssen. Wenn die Christsozialen in fünf Jahren den Sprung in die Regierung schaffen wollen, muss sich die Partei neu aufstellen, inhaltlich wie personell.
Politik,Parlamentswahlen 2018,élections législatives,Wahlparty CSV,Rotondes,Bonnevoie.Francoise Hetto-Gaasch,Claude Wiseler,Marc Spautz,Laurent Zeimet.Martine Hansen.Foto:Gerry Huberty
Ein Plan für Luxemburg
Am Freitagmorgen läutete die CSV ihren Wahlkampf ein. Die Partei zeigt sich selbstbewusst, denn sie will nach dem 14. Oktober zurück an die Macht.
Die CSV geht mit einem Plan für Luxemburg in den Wahlkampf.
Sonndesfro: CSV und Grüne sollen sich zusammentun
Laut Sonndesfro hätte Blau-Rot-Grün keine Mehrheit mehr. Es darf also gerätselt werden, wie sich die nächste Regierung zusammensetzen wird. Der Wähler scheint seine Wahl schon getroffen zu haben: Schwarz-Grün ist auf dem Vormarsch.
4.6. IPO / Chamber / Debatte Tram / Claude Wiseler , Francois Bausch Foto:Guy Jallay
Oppositionsbriefing: „Diese Regierung ist am Ende”
Die Regierung hat keine gemeinsamen Zielsetzungen mehr. Die Parteien arbeiten in wichtigen Politikfeldern gegeneinander und der Premier glänzt durch Abwesenheit. Das ist die Feststellung der CSV zehn Monate vor den Wahlen.
CSV-Fraktionschef Claude Wiseler ist der Ansicht, dass die Regierung auseinandergedriftet ist und keine gemeinsame Linie mehr hat.
CSV zieht Bilanz: "Wo bleibt die Kohärenz?"
Am Mittwoch lud die CSV zum traditionellen Abschlusstreffen mit der Presse vor der Sommerpause ein. Die Christlich-Sozialen sind zufrieden mit der eigenen Oppositionsarbeit. Der Regierung warfen sie Inkohärenz, Amateurhaftigkeit und Legendenbildung vor.
CSV-Fraktionschef Claude Wiseler (l.) und Parteipräsident Marc Spautz ließen kaum ein gutes Haar an der Regierungspolitik.