Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Wochenbericht: Weniger Neuinfektionen, weniger Tests
Politik 30.12.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Wochenbericht: Weniger Neuinfektionen, weniger Tests

Zwischen dem 21. und dem 27. Dezember haben sich 1.267 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, dies bei knapp 50.000 Tests.

Corona-Wochenbericht: Weniger Neuinfektionen, weniger Tests

Zwischen dem 21. und dem 27. Dezember haben sich 1.267 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, dies bei knapp 50.000 Tests.
Foto: Anouk Antony
Politik 30.12.2020 Aus unserem online-Archiv

Corona-Wochenbericht: Weniger Neuinfektionen, weniger Tests

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die Tendenz bestätigt sich: Beim Infektionsgeschehen deutet sich eine leichte Entspannung an. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank in der vergangenen Woche auf 202,36. Allerdings wurden auch viel weniger Tests durchgeführt.

Zwischen dem 21. und dem 27. Dezember haben sich 1.267 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag bei 202,36. In der Vorwoche lag sie noch bei 428,20. Das ist zwar ein Minus von 53 Prozent, doch es wurde auch weit weniger getestet. Nach 78.271 Tests in der Woche vom 14. auf den 20. Dezember waren es vergangene Woche nur 49.875.


Politik, Ankündigungen von Bettel bezüglich Corona, Covid-19, Chambre, Cercle cité, Foto: Lex Kleren/ Luxemburger Wort
Parlament stimmt für Verschärfung der Covid-Maßnahmen
Nach einer mehr als dreistündigen Debatte verabschiedete das Parlament am Donnerstag das neue Covid-Gesetz. Die strengeren Maßnahmen gelten ab dem 26. Dezember.

Am 27. Dezember registrierte die Santé noch 4.906 aktive Infektionen, gegenüber 7.128 am 20. Dezember. Wie das Ministerium gestern in seinem aktuellen Wochenbericht weiter mitteilte, ist der Altersdurchschnitt der Neuinfizierten gestiegen, und zwar von 38,4 auf 41,1 Jahre. 5.301 Personen mussten isoliert werden (-23 Prozent), 4.342 waren in Quarantäne (-49 Prozent).

Als Hauptinfektionsquelle entpuppt sich weiterhin das familiäre Umfeld. Allerdings nimmt die Zahl der Fälle, bei denen die Infektionsquelle nicht eindeutig geklärt werden kann, ab und liegt jetzt bei 27,8 Prozent.   

Zahl der Todesfälle nahezu konstant

Die Zahl der Todesfälle ist nahezu unverändert, nach 38 in der Vorwoche, sind zwischen dem 21. und dem 27. Dezember 37 Personen an den Folgen einer Covid-Erkrankung gestorben. Das Durchschnittsalter der Opfer betrug 77 Jahre, gegenüber 82 Jahren in der Vorwoche


Lokales, Erste Impfungen, Pfizer, Covid-19, Coronavirus, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Leitartikel: Corona, der unsichtbare Feind
Wenn es der Regierung nicht gelingt, die Bevölkerung wieder mitzureißen, taumelt das Land mit Karacho in die dritte Welle.

Die Santé meldet für den Beobachtungszeitraum 138 coronabedingte Krankenhausaufenthalte, 37 Personen lagen auf der Intensivstation. Eine Woche davor mussten noch 181 Patienten auf der Normal- und 43 auf der Intensivstation betreut werden. 

Auf eine Entspannung deutet auch der Rückgang des Reproduktionswertes hin. Lag er in der Woche vom 14. auf den 20. Dezember noch bei 0,87, so sank er in der vergangenen Woche auf  0,39. Die Positivitätsrate bei den Tests ging von 3,43 auf 2,54 Prozent zurück. Berücksichtigt man nur die Tests, die auf Basis eines ärztlichen Attests durchgeführt wurden, lag die Quote allerdings bei 5,13 Prozent.

Auf eine leichte Entspannung deutet auch die neueste Analyse des Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) zur Virus-Präsenz im Abwasser der Kläranlagen hin. Wie bereits in der Vorwoche zeigt die Tendenz auch diesmal leicht nach unten. Die Konzentration bleibe aber nach wie vor hoch, so das Forschungsinstitut am Mittwoch in seinem Bericht. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der vergangenen Woche haben sich 1.313 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 5,1 Prozent mehr als in der Vorwoche. Allerdings ging die Zahl der Toten wieder zurück.
Syringes are seen on a table, in the eastern German state of Brandenburg where the first coronavirus (Covid-19) vaccinations are given in doctors' surgeries, in Senftenberg, on March 3, 2021. (Photo by HANNIBAL HANSCHKE / POOL / AFP)