Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona: Wie Luxemburg im EU-Vergleich abschneidet
Politik 4 Min. 30.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona: Wie Luxemburg im EU-Vergleich abschneidet

Nur in vier Ländern von 31 waren die Grundschulen kürzer geschlossen als in Luxemburg.

Corona: Wie Luxemburg im EU-Vergleich abschneidet

Nur in vier Ländern von 31 waren die Grundschulen kürzer geschlossen als in Luxemburg.
Foto: dpa
Politik 4 Min. 30.11.2020
Exklusiv für Abonnenten

Corona: Wie Luxemburg im EU-Vergleich abschneidet

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Zahlen der OECD zeigen, dass Luxemburg mit wenig Einschränkungen relativ gut durch die erste Welle der Pandemie kam.

Die OECD widmet in ihrem Bericht Health at a glance: Europe 2020, der alle zwei Jahre erscheint, ein Kapitel dem Kampf gegen die Covid-19-Pandemie in 31 europäischen Ländern: den 27 EU-Staaten sowie Island, Norwegen, Großbritannien und der Schweiz

Bis Ende Oktober waren dort von 528 Millionen Menschen mehr als sieben Millionen mit Covid-19 infiziert und 220 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Nur ein blaues Auge
Im europäischen Vergleich kam Luxemburg in der Pandemie relativ gut weg. Dennoch muss über nachhaltigeres Wirtschaften diskutiert werden.
Lokales,Verkaufsoffener Sonntag /Stimmungsbericht. Geschäfte,Einkaufen,Shopping in Coronazeiten, hier: Fussgängerzone am Samstag. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Tipps zum Umgang mit dem Teil-Lockdown
Die kalte Jahreszeit schlägt aufs Gemüt. Im Corona-Winter fallen Restaurant-, Kino- und Theaterbesuche weg. Wie Menschen damit zurechtkommen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Wi , Restaurants in der Krise , Corona , Covid-19 Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Erster Corona-Toter zu beklagen
Am Freitag verstarb ein 94-Jähriger an Covid-19. Corinne Cahen, Paulette Lenert und François Bausch geben Update: Schutz älterer Personen ist besonders wichtig.
Politik, Corona-Virus, Pressekonferenz Francois Bausch, Corine Cahen, Paulette Lenert, Familienministerium und Integration, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort