Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Virus in Luxemburg: 44 Neuinfektionen
Politik 27.06.2020

Corona-Virus in Luxemburg: 44 Neuinfektionen

Bisher wurden im Großherzotgum 172.292 Tests durchgeführt.

Corona-Virus in Luxemburg: 44 Neuinfektionen

Bisher wurden im Großherzotgum 172.292 Tests durchgeführt.
Foto: Chris Karaba
Politik 27.06.2020

Corona-Virus in Luxemburg: 44 Neuinfektionen

Seit Freitag wurden hierzulande 44 neue Corona-Infektionen festgestellt. Es gibt keinen weiteren Todesfall.

Die Verbreitung des Virus beschleunigt sich: Seit Freitag wurden in Luxemburg 44 Neuinfektionen im Zusammenhang mit Covid-19 festgestellt. Das sind doppelt so viele Neuinfektionen wie noch am Tag davor; am Freitag hatte die Santé 22 Neuinfektionen gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden bei 4.217 Menschen eine Corona-Infektion festgestellt.


Poliotik, Conseil de gouvernement Briefing presse, Xavier Bettel une Paulette Lenert: Nouvelles mesures de déconfinement Briefing. Corona Virus, Covid-19, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Covid-19: Gesundheitsministerin Lenert mahnt zur Vorsicht
Ab Donnerstag gelten neue Vorschriften im Umgang mit der Pandemie. Es kommt zu weiteren Lockerungen. Doch Gesundheitsministerin Paulette warnt vor zu viel Übermut.

Es gibt kein weiteres Todesopfer; damit liegt die Zahl der Menschen, die an Covid-19 gestorben sind, unverändert bei 110.

Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 172.292 Tests durchgeführt; zwischen Freitag und Samstag wurden bei mehr als 3.500 Menschen Proben entnommen.

Voraussichtlich wird das Gesundheitsministerium eine Pressekonferenz am nächsten Mittwoch organisieren, um die neuen Zahlen zu erklären.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Corona-Maßnahmen verhinderten viele Tote"
„Ich denke, kein anderes menschliches Unterfangen hat jemals in so kurzer Zeit so viele Leben gerettet.“ Das sagt ein Forscher nach der Auswertung von Zahlen zur Corona-Pandemie.
TOPSHOT - The hands of a woman collecting signatures for alternative candidates, is reflected on the glasses of a man wearing a protective face mask, on June 7, 2020 in Minsk, ahead of Belarus presidential election on August 9, 2020. - Belarusians who queue for hours to leave signatures in support of opposition candidates are effectively giving incumbent president a vote of no confidence, said Alexander Klaskovsky, an analyst working for the privately-owned BelaPan news agency. (Photo by Sergei GAPON / AFP)