Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Corona-Situation in den Schulen: Warum es neue Maßnahmen braucht
Politik 4 Min. 28.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Situation in den Schulen: Warum es neue Maßnahmen braucht

Die Schulen und Betreuungseinrichtungen in Luxemburg sind seit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs am 11. Januar von einem großen Ausbruch des Corona-Virus verschont geblieben. Das kann sich sehr schnell ändern.

Corona-Situation in den Schulen: Warum es neue Maßnahmen braucht

Die Schulen und Betreuungseinrichtungen in Luxemburg sind seit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs am 11. Januar von einem großen Ausbruch des Corona-Virus verschont geblieben. Das kann sich sehr schnell ändern.
Foto: DPA
Politik 4 Min. 28.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Corona-Situation in den Schulen: Warum es neue Maßnahmen braucht

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Schulen und Betreuungseinrichtungen sind ein hervorragender Nährboden für die neuen Virusvarianten. Die Fälle in Junglinster und Waldbillig zeigen: Es braucht neue Maßnahmen.

Die Sorge um die neuen und mutmaßlich ansteckenderen Virusvarianten ist groß - ganz besonders in den Schulen und Betreuungseinrichtungen. Sollten sie sich dort exponenziell ausbreiten, wäre das eine Katastrophe. 

Im Fall der Infektionskette mit fünf Fällen in einer Klasse der Lënster Lycée International School beispielsweise wurden alle Lehrer und Schüler der Grundschule getestet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

SNE kritisiert niedrige Zahl an FFP2-Masken
Das Lehrersyndikat SNE bezeichnet die Ankündigung des Bildungsministeriums, die Lehrer mit FFP2-Masken auszustatten, als "blinden Aktionismus". Es seien viel zu wenig Masken bestellt worden.
Das Syndicat national des enseignants (SNE) fordert, dass alle Lehrer mit einer ausreichenden Menge an FFP2-Masken ausgestattet werden.