Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einreise-Bestimmungen bei Flügen etwas gelockert
Politik 12.06.2021
Corona-Pandemie

Einreise-Bestimmungen bei Flügen etwas gelockert

Die Einreisebeschränkungen für Drittstaatsangehörige wurden bis 30. September 2021 verlängert, allerdings mit mehr Ausnahmen.
Corona-Pandemie

Einreise-Bestimmungen bei Flügen etwas gelockert

Die Einreisebeschränkungen für Drittstaatsangehörige wurden bis 30. September 2021 verlängert, allerdings mit mehr Ausnahmen.
Foto: LW-Archiv
Politik 12.06.2021
Corona-Pandemie

Einreise-Bestimmungen bei Flügen etwas gelockert

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Ab Sonntag dürfen Nicht-EU-Bürger mit Wohnsitz in Israel und Japan wieder in Luxemburg einreisen.

Angesichts der Verbesserung der Situation in Bezug auf die Pandemie gelten ab Sonntag etwas weniger strikte Bestimmungen für Flüge ins Großherzogtum. Das gaben das Außenministerium und das Gesundheitsministerium in einer Pressemitteilung am Samstag bekannt.  

Alle Personen über sechs Jahr, die nach Luxemburg via Flugzeug einreisen wollen, müssen weiterhin entweder eine Bescheinigung über die vollständige Impfung mit einem der in der EU-zugelassenen Impfstoffe, eine von einem Arzt oder einer nationalen Behörde eines Mitgliedstaates der Europäischen Union ausgestellte Genesungsbescheinigung für Personen, die in den letzten sechs Monaten an dem neuen Corona-Virus erkrankt waren oder einen negativen Covid-19 RNA-Test vorweisen können, der nicht älter als 72 Stunden ist. Akzeptiert wird auch ein Antigen-Schnelltest, wenn er weniger als 48 Stunden vor dem Flug durch eine der dafür zugelassenen Stellen durchgeführt wurde

Vorübergehend auch ohne digitale Bescheinigung

Dabei sollen vorübergehend auch COVID-19-Impf-, Genesungs- und Testbescheinigungen anerkannt werden, die von einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Mitgliedstaat des Schengen-Raums ausgestellt wurden und die noch nicht über die digitale COVID-Bescheinigung der EU erstellt wurden. In dieser Phase werden zum Beispiel Bescheinigungen akzeptiert, die noch keinen QR-Code enthalten, oder der Nachweis von Impfungen, die in einem Impfbuch eingetragen sind.  


Ferienrückkehrer am Samstag auf dem Findel.
Flugreisen wurden im Mai um 13,8 Prozent teurer
Im Mai trieben vor allem die gestiegenen Preise für Erdölprodukte die Inflation an.

Die Einreisebeschränkungen für Drittstaatsangehörige in das Gebiet des Großherzogtums werden hingegen bis einschließlich 30. September 2021 verlängert. Die Liste der Ausnahmen von dieser Regel wurde aktualisiert. Ab Sonntag dürfen Nicht-EU-Bürger mit Wohnsitz in Israel und Japan wieder in Luxemburg einreisen. Auf der offiziellen Webseite der Regierung zum Einreisen ins Großherzogtum in Corona-Zeiten kann man weitere Details einsehen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema