Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Containerdörfer und Wohnungen in Planung
Politik 06.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingsproblematik

Containerdörfer und Wohnungen in Planung

Mit den neuen Standorten sind insgesamt fünf Container-Dörfer in Planung.
Flüchtlingsproblematik

Containerdörfer und Wohnungen in Planung

Mit den neuen Standorten sind insgesamt fünf Container-Dörfer in Planung.
Foto: REUTERS
Politik 06.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingsproblematik

Containerdörfer und Wohnungen in Planung

Belval und Junglinster sind weitere Standorte, an denen Flüchtlinge eine vorübergehende Unterkunft bekommen sollen. In den kommenden Wochen sollen die Bürger der betroffenen Gemeinden über die Einzelheiten informiert werden.

(TJ) - Nach Steinfort, Mamer und Diekirch sind nun weitere Standorte für Container-Dörfer für Flüchtlinge bekannt geworden: Die Regierung plant Auffangstrukturen in Junglinster und Belval. Die schreibt das "tageblatt" in seiner Dienstagsausgabe.

In Junglinster sollen die Bürger im Lauf der kommenden Woche im Rahmen einer Bürgerversammlung informiert werden. Was den Standort Belval in der Gemeinde Sanem angeht, wolle man noch abwarten, bis der definitive Standort feststeht, bevor man die Einwohner über Details ins Bild setzt. Die Gemeinde hat mehrere Standorte vorgeschlagen, die erst noch genau unter die Lupe genommen werden.

In der Gemeinde Niederkerschen sollen auf dem Gelände "op Acker" Wohnungen für 50-60 Menschen gebaut werden. Das Gebäude soll 2017 bezugsfertig sein. Dies hat der Gemeinderat am Montag beschlossen.

Lesen Sie auch:

Niederkerschen: Aufnahmezentrum für 50 bis 60 Flüchtlinge


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Errichtung von Containerdörfern
Luxemburg braucht dringend Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge. Doch bis Ende des Jahres wird nur ein Drittel der geplanten Containerdörfer in Betrieb sein. Die formellen Einsprüche mehren sich.
Baumaschinen im Einsatz: In Diekirch haben die Planierarbeiten für das Containerdorf bereits begonnen.