Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CLT-UFA: Alain Berwick tritt nach Affäre Lunghi ab
Berwick tritt Ende 2016 als CEO ab. Das Bild zeigt Berwick im Sommer 2016 vor dem RTL-Neubau auf Kirchberg.

CLT-UFA: Alain Berwick tritt nach Affäre Lunghi ab

Foto: Guy Jallay
Berwick tritt Ende 2016 als CEO ab. Das Bild zeigt Berwick im Sommer 2016 vor dem RTL-Neubau auf Kirchberg.
Politik 3 Min. 02.12.2016

CLT-UFA: Alain Berwick tritt nach Affäre Lunghi ab

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Der CEO von RTL Lëtzebuerg gibt seinen Posten ab. Dies meldete RTL am Freitagabend. Er will damit der Diskussion um die Führung seines Medienhauses ein Ende setzen.

(TJ) - Nach über 20 Jahren an der Spitze der luxemburgischen RTL-Programme tritt Alain Berwick Ende 2016 ab. Er soll dem Medienhaus CLT-UFA noch bis Sommer 2017 als Verwaltungsratsmitglied beratend zur Seite stehen.  Dieser Abgang erfolgt wenige Tage vor der Verwaltungsratssitzung der CLT-UFA, bei der auch über die Affäre Lunghi/RTL/Bettel beraten wird.

Berwick dankt  in einer Pressemitteilung, die in deutscher Sprache verfasst ist, in kurzen Worten seiner Mannschaft und erklärt die Gründe seiner Entscheidung: "RTL Lëtzebuerg erfüllt seit Jahrzehnten mit hoher Popularität und Seriösität einen überaus wichtigen öffentlich-rechtlichen Auftrag in unserem Land ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

RTL Group: Bert Habets als alleiniger CEO
Die Mediengruppe RTL kündigt Änderungen in ihrer Führungsspitze an. Guillaume de Posch tritt zum 1. Januar 2018 als Co-CEO zurück. Bert Habets führt das Medienimperium als alleiniger CEO an.
15.2. Kirchberg/ RTL Group / Medien /  foto: Guy Jallay