Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Claude Wiseler im Interview: "Man darf den Bürgern nichts vormachen"
Claude Wiseler bei seiner Rede vor dem CSV-Konvent am Samstag.

Claude Wiseler im Interview: "Man darf den Bürgern nichts vormachen"

Foto: Guy Jallay
Claude Wiseler bei seiner Rede vor dem CSV-Konvent am Samstag.
Politik 1 4 Min. 08.10.2016

Claude Wiseler im Interview: "Man darf den Bürgern nichts vormachen"

Christoph BUMB
Der frisch gebackene Spitzenkandidat der CSV spricht über seine Dankbarkeit gegenüber seiner Partei, seine Beziehung zu Jean-Claude Juncker und die Herausforderung, den Bürgern vor den kommenden Wahlen nicht zu viel zu versprechen.

Seit Samstag 12 Uhr ist Claude Wiseler ganz offiziell Spitzenkandidat der CSV für die Nationalwahlen 2018. In einem ersten Interview bezieht er Stellung zu seiner neuen Rolle, seiner Beziehung mit Jean-
Claude Juncker und der Herausforderung, den Bürgern vor den kommenden Wahlen nicht zu viel zu versprechen.

Interview: Christoph Bumb

Herr Wiseler, zu Beginn ausnahmsweise eine Sportreporter-Frage: Wie fühlen Sie sich?

Ich bin vor allem dankbar für das Vertrauen, das meine Partei in mich setzt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema