Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Claude Meisch im Interview: "Regierung hat nicht alles richtig gemacht"
Claude Meisch würde rückblickend heute manches anders machen.

Claude Meisch im Interview: "Regierung hat nicht alles richtig gemacht"

Foto: Guy Wolff
Claude Meisch würde rückblickend heute manches anders machen.
Politik 10 Min. 15.08.2016

Claude Meisch im Interview: "Regierung hat nicht alles richtig gemacht"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Bildungsminister Claude Meisch über seine Vorstellungen eines modernen Schulsystems, anfängliche Fehleinschätzungen und den Umgang mit schlechten Umfragewerten.

Interview: Michèle Gantenbein

Herr Meisch, Sie haben 85 bildungspolitische Maßnahmen angekündigt. Wie sieht Ihre Halbzeitbilanz aus?

Fast die Hälfte der Projekte sind umgesetzt oder in der Umsetzungsphase. Wir sind gut vorangekommen.

Welche Reformen wollen Sie bis zu den nächsten Wahlen unbedingt umgesetzt haben?

Der mit Abstand größte Brocken ist die Secondaire-Reform, aber auch in der Berufsausbildung werden wir nachbessern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Halbzeit in der Bildung: "Wir sind on track"
Bildungsminister Claude Meisch präsentierte am Donnerstag seine Halbzeitbilanz. 48 Prozent dessen, was im Regierungsprogramm angekündigt wurde, sei umgesetzt oder in der Umsetzung, sagte er. Doch hält Meischs Reformpaket, was es verspricht?
Bildungsminister Claude Meisch ist stolz auf seine Halbzeitbilanz.
Berufsausbildung: Die Mini-Reform
Am Dienstag verabschiedete das Parlament punktuelle Änderungen bei der Berufsausbildung. Kommendes Jahr plant der Bildungsminister eine größere Reform. Wegen der katastrophalen Ergebnisse beim "Technicien commercial" werden im Herbst Nachexamen organisiert.
Im Herbst sollen die Änderungen in der Berufsausbildung greifen.