Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chewing-gums, coca et chocolat
Politik 10 8 Min. 10.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Chewing-gums, coca et chocolat

Le seconde classe Eugen V. Webber donnant un chewing-gum à une fillette le 11 septembre 1944 à Asselborn.

Chewing-gums, coca et chocolat

Le seconde classe Eugen V. Webber donnant un chewing-gum à une fillette le 11 septembre 1944 à Asselborn.
Photo: ANLux, FD-005-002-022, Les 2 libérations du Luxembourg (1944/45) I – IV
Politik 10 8 Min. 10.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Chewing-gums, coca et chocolat

Marc AUXENFANTS
Marc AUXENFANTS
Les produits alimentaires amenés par les GI's ont laissé une marque indélébile dans la mémoire collective luxembourgeoise.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Chewing-gums, coca et chocolat“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Chewing-gums, coca et chocolat“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zeichner Antoine Grimée hat die Ereignisse vor 75 Jahren in ein Comic gepackt: Von den Tagen der beginnenden Flucht der Deutschen Besatzer bis zur Ardennenoffensive und der zweiten Befreiung Luxemburgs durch die Amerikaner.
Warum Gedenken und historische Einordnung von vielen Schultern getragen werden müssen.
Amerikanische Soldaten werden vor dem ehemaligen Arbed-Hauptgebäude von der Bevölkerung begrüßt.
Martha Gellhorn, eine der ersten Kriegsreporterinnen der USA, ist die einzige Frau, die bei der Landung der Alliierten in der Normandie mit an Land geht.
(Original Caption) 7/28/45: Author Ernest Hemingway.
3.000 Landungsboote, 2.500 Schiffe, 500 Marineschiffe und sieben Luxemburger. Jean-Bernard Ney, Charles-André Schommer, Félix Peters, Jean und Antoine Neven, Jean Reiffers und Pierre Laux landen am D-Day in der Normandie.
Die Erinnerung an die Menschen, die sich in den Kriegsjahren 1940 bis 1945 für die Freiheit und Unabhängigkeit Luxemburgs einsetzten, muss aufrechterhalten bleiben. Das betonte Erzbischof Jean-Claude Hollerich anlässlich des nationalen Resistenztags, der am Sonntag gefeiert wurde.
Nationalen Dag vun der Resistenz, le 25 fevrier 2018. Photo: Chris Karaba