Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chefredakter fir een Dag: Großprojekt Secondaire-Reform
Die Secondaire-Reform soll in weiten Teilen 2017/18 in Kraft treten.

Chefredakter fir een Dag: Großprojekt Secondaire-Reform

Foto: Gerry Huberty
Die Secondaire-Reform soll in weiten Teilen 2017/18 in Kraft treten.
Politik 15.09.2016

Chefredakter fir een Dag: Großprojekt Secondaire-Reform

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Secondaire-Reform zählt zu den großen Brocken im Bildungswesen. Noch hat der Minister kein Gesetzprojekt hinterlegt, doch die Reform soll schon 2017/18 in Kraft treten. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

(mig) - Mit der Ausarbeitung der Secondaire-Reform ließ Claude Meisch sich Zeit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Halbzeit in der Bildung: "Wir sind on track"
Bildungsminister Claude Meisch präsentierte am Donnerstag seine Halbzeitbilanz. 48 Prozent dessen, was im Regierungsprogramm angekündigt wurde, sei umgesetzt oder in der Umsetzung, sagte er. Doch hält Meischs Reformpaket, was es verspricht?
Bildungsminister Claude Meisch ist stolz auf seine Halbzeitbilanz.
Secondaire-Reform: "Nichts über den Haufen werfen"
Die Secondaire-Reform hält an Bewährtem fest, zusätzlich erhalten Schulen die Möglichkeit, ihre Angebote flexibler zu gestalten, um den verschiedenen Schülerprofilen besser Rechnung zu tragen und schneller auf gesellschaftliche Entwicklungen zu reagieren.
Bildungsminister Claude Meisch stellte am Donnerstag die großen Linien der Secondaire-Reform vor.
Sekundarschule: Die Lycée-Reform kommt
Mehr Freiraum bei der Gestaltung der Sektionen, neue Fächer, neues Abschlussexamen: Noch vor der Sommerpause will Bildungsminister Claude Meisch seine Sekundarschulreform auf den Instanzenweg bringen.
Mit seiner Lycée-Reform möchte Bildungsminister Claude Meisch erreichen, dass sich die Schullandschaft weiter diversifiziert.