Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"
Politik 9 Min. 15.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Charel Schmit mit den Themen Sozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe sowie Kinderrechte.

Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Charel Schmit mit den Themen Sozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe sowie Kinderrechte.
Foto: Anouk Antony
Politik 9 Min. 15.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Der Erziehungswissenschaftler übernimmt am ersten Februar das Amt des Ombudsman fir Kanner a Jugendlecher (Okaju).

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Charel Schmit: "Kinderrechte fest verankern"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit Oktober 2019 macht sich eine Gruppe von mittlerweile 15 Jugendbotschaftern zwischen 14 und 19 Jahren im Namen von Unicef Lëtzebuerg für Kinderrechte stark. Zwei dieser Jugendbotschafter sprechen im Interview über ihr Engagement für eine bessere Zukunft.
Politik, UNICEF Weltkindertag, Schüler in der Luxemburger Wort Redaktion, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Der Ombudsman fir Kanner a Jugendlecher (Okaju) überprüft die Verwirklichung der Kinderrechte in Luxemburg. Einiges hat sich verbessert, aber es gibt noch Handlungsbedarf.
Okaju-Präsident René Schlechter fordert die Erwachsenen auf, Kinder teilhaben zu lassen an Entscheidungen, die sie betreffen, beziehungsweise ihnen diese besser zu erklären. Dies sei ganz besonders in der Corona-Krise wichtig.
Das Ombudscomité fir d'Rechter vum Kand präsentiert am Mittwoch seinen Bericht zur Kinderrechtssituation in Luxemburg und zeigt auf, in welchen Bereichen nachgebessert werden muss.
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zählen zu den besonders verletzlichen und schutzbedürftigen Personen.
Das Jugendschutzgesetz muss dringend reformiert werden. Der Reformentwurf liegt vor. Doch kaum einer ist zufrieden mit dem Text.
Radicalisation chez les jeunes - Photo : Pierre Matgé
Der Ombudsmann für Kinderrechte erzählt
Seit fünf Jahren bringt sich René Schlechter als Ombudsmann für die Rechte der Kinder ein. Er stellt fest: Denkfehler und administrative Hürden beeinträchtigen oft das Wohl der Kinder.
Sehstörung Kinder