Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chamber trauert um Eugène Berger
Politik 19 2 Min. 31.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Chamber trauert um Eugène Berger

"Nicht nur als Abgeordneter in der Chamber aber auch als Freund und Familienmensch werde man ihn vermissen." sagte Fernand Etgen auf der Trauerfeier.

Chamber trauert um Eugène Berger

"Nicht nur als Abgeordneter in der Chamber aber auch als Freund und Familienmensch werde man ihn vermissen." sagte Fernand Etgen auf der Trauerfeier.
Foto: Anouk Antony
Politik 19 2 Min. 31.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Chamber trauert um Eugène Berger

Morgan KUNTZMANN
Morgan KUNTZMANN
Am Freitag organisierte die Chamber eine Gedenkfeier für den verstorbenen DP-Fraktionspräsidenten. Seine Naturverbundenheit und sein Einsatz wurden hervorgehoben.

Am Freitag organisierte die Chamber eine Gedenkfeier für den verstorbenen DP-Fraktionspräsidenten Eugène Berger. Die Abgeordneten hatten bereits während der öffentlichen Sitzung vom 21. Januar nach der Bekanntgabe des Todes Eugène Bergers eine Schweigeminute eingelegt. 

Der Präsident der Abgeordnetenkammer Fernand Etgen (DP), der neue Fraktionschef der demokratischen Partei Gilles Baum sowie der Premierminister Xavier Bettel (DP) haben jeweils Reden gehalten.


Nach Tod von Eugène Berger: Chamber sagt Sitzungen ab
Die Nachricht vom Tod des DP-Fraktionspräsidenten Eugène Berger hat Abgeordnete und Mitarbeiter im Parlament in einen Schockzustand versetzt.

Fernand Etgen betonte, dass die Nachricht des Todes Eugène Bergers während der Sitzung vom 21. Januar ein großes Loch hinterlässt, "nicht nur als Abgeordneter in der Chamber aber auch als Freund und Familienmensch werde man ihn vermissen." Die Karriere Eugènes begann, wie Fernand Etgens Karriere, bei der Steuerverwaltung, doch dort fühlte er sich nicht wohl. Als Grundschullehrer soll er in seinem Element gewesen sein. Eugène Berger soll schon damals mit innovativen Lehrmethoden und Modernen Technologien, den Kindern wertvolle Sachen für das Leben beigebracht haben, so Etgen.

Als Bergsteiger eins mit der Natur

Alle drei Redner gingen auf die Verbundenheit Bergers mit der Natur ein. Er, der als erster Luxemburger den Mount Everest 1992 bestieg, habe vom Gipfel der Welt, die Natur als Kollektives gut kennengelernt. Etgen sagte dazu auf der Trauerfeier: "Nur derjenige, der die Schönheit der Natur kennt, respektiert Sie. Die Themen der Umwelt und der Nachhaltigkeit zogen sich wie ein roter Faden, durch sein Leben." 

Ihm war kein Berg zu hoch!

Gilles Baum

Auch der Fraktionsvorsitzende Gilles Baum, der Eugènes Posten erst kürzlich übernahm, betonte die charakterliche Stärke und das Durchhaltevermögen des Verstorbenen. Diese Eigenschaften haben Eugéne Berger sowohl im Alpinismus, wie auch in der Politik immer wieder zutage gebracht. Dementsprechend endete Gilles Baums Rede mit: "Ihm war kein Berg zu hoch! Du warst ein Pionier in der Klima und Umweltpolitik. Deine Leistungen werden nicht vergessen." Zu den Leistungen Bergers zählte Gilles Baum das Beispiel der Telearbeit auf, das Berger den Mitarbeiter der DP-Fraktion einrichten wollte. Diese sollen ein Tag pro Woche von zu Hause aus arbeiten können.

Im Umweltministerium 

Xavier Bettel zeigte sich sichtlich betroffen und fing seine Rede damit an, dass "ein Fester Bestandteil der Liberalen Familie verloren" gegangen ist. Als Staatssekretär im Umweltministerium habe Eugène wichtige "Grundsteine in der Umwelt- und Klimapolitik gelegt, die uns heute nutzen", so der Premierminister. Bettel von den Gefühlen übermannt, konnte seine Rede nicht zu Ende bringen. 

Eugène Berger, der im Alter von 59 Jahren verstorben ist, wurde 1994 als Kandidat der DP zum ersten Mal in die Chamber gewählt. 1999 wurde er erneut in die Abgeordnetenkammer gewählt und wurde  in der Juncker-Polfer-Regierung (1999-2004) zum Staatssekretär für Umwelt ernannt. Zusätzlich zu seinem Engagement auf nationaler Ebene ist Eugène Berger seit 2011 Gemeinderatsmitglied von Roeser gewesen. Bei den Kammerwahlen 2004 verpasste er den Einzug in die Abgeordnetenkammer, rückte aber 2007 wieder ins Parlament nach, nachdem sein Parteikollege Henri Grethen zum Europäischen Rechnungshof wechselte. Seit 2007 saß er ohne Unterbrechung im Abgeordnetenhaus und übernahm nach den Parlamentswahlen 2013 den Fraktionssitz der DP-Fraktion. 

 -------- 

Für den verstorbenen Eugène Berger wird der Rechtsanwalt Pierre-Marc Knaff, bekannt als Pim, in der Chamber nachrücken. Der Rechtsanwalt Pim Knaff ist derzeitig Schöffe in der Stadt Esch und wird am Dienstag den 4. Februar vereidigt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema