Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chamber: Drei neue Online-Petitionen freigegeben
Politik 05.05.2020 Aus unserem online-Archiv

Chamber: Drei neue Online-Petitionen freigegeben

Alle drei neuen Petitionen beschäftigen sich mit dem Thema Schule.

Chamber: Drei neue Online-Petitionen freigegeben

Alle drei neuen Petitionen beschäftigen sich mit dem Thema Schule.
Foto: Shutterstock
Politik 05.05.2020 Aus unserem online-Archiv

Chamber: Drei neue Online-Petitionen freigegeben

Drei neue Petitionen können seit Dienstag unterzeichnet werden - alle drehen sich um das Thema Schule und Corona.

(SC) - Seit Dienstag können auf der Internetseite des luxemburgischen Parlaments drei neue Petitionen unterschrieben werden - bei allen steht das Thema Schule im Zentrum der Debatte. Sie können noch bis zum 16. Juni unterzeichnet werden.

Eine erste Petition setzt sich für eine "École de rattrapage" ein, in der Schüler den Stoff des aktuellen Schuljahres in den Sommerferien nachholen könnten. Eine weitere Petition fordert wegen der Corona-Krise eine Verschiebung der Sommerferien auf die Monate September bis Oktober.


Lokales, Escher Lyzeum, Lycée de garçons, Examen, Abi Abschluss Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Schulöffnungen: Meisch trifft Petitionärin
Bildungsminister Claude Meisch ist zu einem Gespräch mit der Initiatorin der Petition 1550 bereit. Chamberkommission lässt Gegenpetitionen zu.

Die dritte Petition, die am Dienstag online ging, unterstützt die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für Grundschüler ab dem 25. Mai. Neben Grundschulen empfangen an dem Tag auch Kindergärten und andere Betreuungsstätten in Luxemburg wieder Kinder. An dem Termin gab es nach der Ankündigung von Bildungsminister Claude Meisch breite Kritik. Eine Petition, die einen Schulstart erst im September forderte, erhielt in kürzester Zeit die erforderliche Mindestanzahl von 4.500 Unterschriften. Stand Dienstagabend wurde sie bereits über 6.500 mal unterschrieben.

Einige Petitionen, die aktuell noch unterschreiben werden können, haben ebenfalls bereits den Schwellenwert von 4.500 Unterschriften überschritten und müssen somit in der Chamber debattiert werden. Petitionsteller José Castro forderte beispielsweise eine einmalige Prämie für das Personal im medizinischen Sektor und im Pflegebereich - das Gesuch wurde bisher 4.515 mal unterschrieben. Eine Petition gegen die Einrichtung eines 5G-Netzes in Luxemburg hat bisher über 5.500 Unterschriften erhalten.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schulbeginn: Primaner zurück auf der Schulbank
Die Anspannung war groß, das Thema heiß diskutiert: In Luxemburg mussten trotz des Protestes vieler Bürger am Montag die Abschlussschüler erneut zum Unterricht. Das "Luxemburger Wort" zeigt, wie die Rentrée für die Primaner im Lycée Hubert Clément in Esch aussah.
Lokales, Rentree für die Abschlussklassen, Schüler des  Lycée Hubert Clement, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort