Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cattenom: Regierung protestiert gegen Verlängerung
Politik 19.11.2019

Cattenom: Regierung protestiert gegen Verlängerung

Die Laufzeit der vier Reaktoren soll nach Wunsch der EDF verlängert werden.

Cattenom: Regierung protestiert gegen Verlängerung

Die Laufzeit der vier Reaktoren soll nach Wunsch der EDF verlängert werden.
Foto: Guy Jallay
Politik 19.11.2019

Cattenom: Regierung protestiert gegen Verlängerung

Zwei luxemburgische Minister werfen in einem offiziellen Schreiben wichtige Fragen auf.

(TJ) - Mit einem scharfen Protestschreiben wenden Nachhaltigkeitsministerin Carole Dieschbourg und Energieminister Claude Turmes sich wegen der geplanten Laufzeitverlängerung der Atomzentrale von Cattenom an den Direktor der französischen Nuklearbehörde, Olivier Gupta.

Abfälle und Modernisierung

Dieschbourg und Turmes verweisen in ihrem gemeinsamen Schreiben auf die immer noch ungeklärte Frage, was mit den nuklearen Abfällen passiert, sie verlangen aber auch, dass EDF offenlegt, wie man die notwendige Modernisierung der Zentrale finanzieren wolle. 

Wasser und Umwelt

Auch die potenzielle Belastung der Mosel mit radioaktivem Tritium und die Erwärmung des Flusses besorgen die Regierungsmitglieder - ganz besonders im Hinblick auf klimatische Veränderungen mit längeren Dürreperioden. Sie fordern, dass die Regierungen des Saarlands und Luxemburg über sämtliche Entscheidungen in Sachen Cattenom informiert werden.

 Die Laufzeit der vier Reaktoren im Grenzgebiet soll nach dem Willen des Betreibers EDF bis zum Jahr 2035 verlängert werden. Nach der initialen Planung hätten die Reaktoren nach 40 Jahren Laufzeit - also 2026 - abgeschaltet werden sollen. EDF wehrt sich aber gegen diese Abschaltung - einerseits aus wirtschaftlichen Gründen, andererseits weil man mit dem Bau neuer Kraftwerke in Verzug ist.  

Cattenom ist den deutschen und luxemnburgischen Autoritäten seit der Inbetriebnahme ein Dorn im Auge.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.