Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"C'est aberrant!"
Leitartikel Politik 2 Min. 04.10.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Macht des Umweltministeriums

"C'est aberrant!"

Die Anlage zur Vergasung von Klärschlamm der Firma Soil-Concept ist fast fertig. Das Wirtschaftsministerium hat die Entwicklung der Technik unterstützt, doch jetzt, wo es in die Endphase geht, steht das Umweltministerium auf der Bremse.
Die Macht des Umweltministeriums

"C'est aberrant!"

Die Anlage zur Vergasung von Klärschlamm der Firma Soil-Concept ist fast fertig. Das Wirtschaftsministerium hat die Entwicklung der Technik unterstützt, doch jetzt, wo es in die Endphase geht, steht das Umweltministerium auf der Bremse.
Foto: Gerry Huberty
Leitartikel Politik 2 Min. 04.10.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Macht des Umweltministeriums

"C'est aberrant!"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Das Umweltministerium ist in Umweltfragen "incontournable". Das Ministerium nutzt diese Macht aus und die Koalitionspartner lassen das zu.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"C'est aberrant!"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"SuperDrecksKëscht"
Das Audit zur "SuperDrecksKëscht" hat wie erwartet keine Unregelmäßigkeiten aufgedeckt. Aber die wirklich relevanten Dinge wurden nicht geprüft.
Carole Dieschbourg bei der Vorstellung der Analyse zur "SuperDrecksKëscht".
Audits im Auftrag der Regierung
Die Regierung zeigte großen Ehrgeiz, die Missstände beim großherzoglichen Hof schonungslos aufzuklären. In eigener Sache lässt sie diesen Eifer vermissen.
Jeannot Waringo wurde zusammen mit einem Expertenteam von der Regierung beauftragt, das Infektionsgeschehen in den Alten- und Pflegeheimen zu untersuchen und einen Bericht dazu vorzulegen.
Robert Schmit steht im Verdacht, dem Unternehmer Hans-Peter Walter Vorteile verschafft zu haben. Dennoch darf er weiter machen, als sei nichts gewesen.
Umweltministerin Carole Dieschbourg (Déi Gréng) hatte ein Audit in der SuperDrecksKëscht-Affäre angekündigt.