Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Budget 2019: "Die Weichen richtig stellen"
Dieses Jahr wurde der Haushaltsentwurf als Visitenkarte von Pierre Gramegna vorgestellt.

Budget 2019: "Die Weichen richtig stellen"

Foto: Anouk Antony
Dieses Jahr wurde der Haushaltsentwurf als Visitenkarte von Pierre Gramegna vorgestellt.
Politik 3 Min. 24.04.2019

Budget 2019: "Die Weichen richtig stellen"

Patrick BESCH
Patrick BESCH
Der Haushaltsentwurf 2019 steht im Zeichen der sozialen Gerechtigkeit, der wirtschaftlichen Kompetitivität und der Nachhaltigkeit. Im Zentralstaat wird ein Defizit zu verzeichnen sein. Diese Woche soll das Gesetz im Parlament verabschiedet werden.

Aufgrund des späten Wahltermins im Oktober musste die neue Regierung auf das douzième provisoire zurückgreifen. Während den ersten Monaten musste die Regierung mit einem provisorischen Budget leben. Anfang März stellte Finanzminister Pierre Gramegna (DP) dann den definitiven Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 in der Chamber vor. Das Wichtigste im Überblick.

Die Verschuldung

  • 2019 werden die Ausgaben 19.611 Millionen Euro betragen. Dem gegenüber stehen Einnahmen von 18.962 Millionen Euro.
  • 2019 wird also mit einem Defizit von 649 Millionen Euro im Zentralstaat abgeschlossen werden. Das nimmt die Regierung aber in Kauf: “Die Ausgaben von heute sind die Einnahmen von morgen”, so der Finanzminister. Laut seiner Prognose wird in den kommenden Jahren die schwarze Null erreicht.
  • Ende 2018 betrug die Staatsschuld 21,4 Prozent des BIP. 2019 wird sie 20,02 Prozent des BIP betragen. Bis 2022 wird sie auf 18 Prozent des BIP sinken. Die absolute Schuld wird von aktuell 12,5 auf 13,2 Milliarden Euro steigen.
Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Das tugendhafte Dreieck“
Der liberale Abgeordnete André Bauler wurde dieses Jahr zum Berichterstatter des wichtigsten Gesetzes des Jahres, des Haushaltsgesetzes, ernannt. Das „Luxemburger Wort“ hat sich mit ihm über die Schwerpunkte des Budgets, aber auch über die Akzente, die er persönlich gesetzt hat, unterhalten.
André Bauler stellt die Digitalisierung in den Mittelpunkt seiner Rede.
Haushalt 2019: Das Wichtigste im Überblick
Das Budget 2019 steht im Zeichen der sozialen Gerechtigkeit, der wirtschaftlichen Kompetitivität und der Nachhaltigkeit. Im Zentralstaat wird 2019 ein Defizit zu verzeichnen sein.
Politik, Budget 2019, chambre des députés, Rapport, photo Anouk Antony
Budget 2018: Regierung in Spendierlaune
Finanzminister Pierre Gramegna stellte am Mittwoch den letzten Etatentwurf dieser Legislaturperiode vor. Hier die wichtigsten Ausgabenpunkte in der Zusammenfassung.
Finanzminister Pierre Gramegna stellte am Mittwoch den Etatentwurf 2018 vor.