Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brüchige soziale Kohäsion
Leitartikel Politik 2 Min. 20.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Brüchige soziale Kohäsion

Finanzminister Pierre Gramegna (DP) hält in guten und schlechten Zeiten an einer generösen Ausgabenpolitik fest.

Brüchige soziale Kohäsion

Finanzminister Pierre Gramegna (DP) hält in guten und schlechten Zeiten an einer generösen Ausgabenpolitik fest.
Foto: Guy Jallay
Leitartikel Politik 2 Min. 20.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Brüchige soziale Kohäsion

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Keiner traut sich, die generöse Ausgabenpolitik der Regierung anzuprangern, dabei erreicht sie die, die unter der Krise am meisten leiden, nicht.

Mit der Einführung des Einheitsstatuts im Jahr 2008, die Jahrhundertreform, wie sie so gerne bezeichnet wurde, wurde der Unterschied zwischen Arbeitern und Angestellten aufgehoben. Es ist eines der Phänomene der Covid-Pandemie, dass er nun wieder sichtbar wird. 

Wie der Bericht zur sozialen Kohäsion des Statec kürzlich deutlich machte, sind die Personen, die an vorderster Front stehen hauptsächlich Arbeiter mit niedrigem Bildungsstand, geringer Qualifikation, Zeit- oder Teilzeitverträgen, niedrigem Lohn und von weiblichem Geschlecht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Statec: Corona-Krise reißt tiefes Loch in die Staatskasse
1,1 Milliarden Euro weniger im 1. Halbjahr: Die Steuereinnahmen sind um 25 Prozent im Vergleich zum ersten Semester 2019 eingebrochen. In seinem "conjoncture flash" geht der Statec in diesem Jahr von einem öffentlichen Defizit von 6 Prozent aus.
WI, Baustellen zu Corona-Zeiten. Maskenpflicht , Covid19. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort