Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brexit-Treffen in Luxemburg: Außer Spesen nix gewesen
Kommentar Politik 17.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Brexit-Treffen in Luxemburg: Außer Spesen nix gewesen

Brexit-Treffen in Luxemburg: Außer Spesen nix gewesen

Foto: AFP/François Walschaerts
Kommentar Politik 17.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

Brexit-Treffen in Luxemburg: Außer Spesen nix gewesen

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Am Ende des Kurzbesuchs von Boris Johnson in Luxemburg bleibt die Frage: Wieso hat man sich überhaupt getroffen?

Eine klare Ansage: „Stop speaking“, so Bettel nach der Unterredung mit Johnson. Sprich: Vorschläge müssen auf den Tisch und nicht nur kernige Aussagen, die beim Verhandlungspartner in Brüssel lediglich Verwirrung stiften. Denn am Ende seines Kurzbesuchs bleibt die Frage: Wieso hat man sich eigentlich getroffen? 

Sowohl die EU als auch Johnson beharren auf ihren jeweiligen Positionen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ticker-Nachlese: Bettel am Ende allein vor der Presse
Sechs Wochen vor dem Brexit-Termin will der britische Premier wie Monster "Hulk" für einen neuen Deal mit der EU kämpfen. Am Montag ar Johnson mit Jean-Claude Juncker und Xavier Bettel in Luxemburg verabredet. Das "Wort" berichtete live.
Juncker: "Briten waren Teilzeit-Europäer"
Der Noch-Kommissionschef trifft heute in Luxemburg mit Boris Johnson und Xavier Bettel zusammen. Der britische Premier steht in London massiv unter Druck – gelingt der Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen?
Europawahl 2019 - Juncker gibt Stimme für EU-Wahl ab - Capellen  - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort