Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bis Mitte Juli soll jeder Erwachsene ein Impfangebot erhalten
Politik 1 2 Min. 27.04.2021

Bis Mitte Juli soll jeder Erwachsene ein Impfangebot erhalten

Bislang sind erst 48.000 Bürger in Luxemburg vollständig gegen das Corona-Virus geimpft.

Bis Mitte Juli soll jeder Erwachsene ein Impfangebot erhalten

Bislang sind erst 48.000 Bürger in Luxemburg vollständig gegen das Corona-Virus geimpft.
Foto: AFP
Politik 1 2 Min. 27.04.2021

Bis Mitte Juli soll jeder Erwachsene ein Impfangebot erhalten

Die Impfkampagne kommt dank neuer Vakzin-Lieferungen endlich in Schwung. Nun nennt Xavier Bettel erstmals ein konkretes Datum für eine Aufhebung der Alterspriorisierung.

(LW) - Bislang hielt sich Xavier Bettel in Bezug auf die allgemeine Aufhebung der Priorisierung bei der Impfkampagne bedeckt. Nun gibt der Premierminister aber ein Versprechen ab: Bis Mitte Juli soll jeder Erwachsene in Luxemburg ein Impfangebot bekommen, unabhängig vom Alter und seiner Vorerkrankungen.

 „Nach dem derzeitigen Stand der Dinge können wir bis vor den Sommerferien jedem Luxemburger eine Einladung senden“, sagte Bettel am Montag während des DP-Parteikongresses. Er betonte jedoch, dass Personen unter 18 Jahren laut aktuellem Stand noch nicht geimpft werden dürfen. Er hoffe, dass man auch dieser Altersklasse bald ein Angebot machen kann. „Die Situation wird stetig besser, mehr Menschen können den Impfstoff erhalten“, sagte Bettel. Allerdings sei Luxemburg wie andere Staaten immer noch „den Produzenten und Lieferanten ausgeliefert“.

Die Schulferien in Luxemburg beginnen am Freitag, dem 16. Juli. Die Europäische Kommission hatte es sich zum Ziel gesetzt, bis dahin rund 70 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in den 27 Mitgliedsstaaten zu impfen. 

Jeder fünfte Luxemburger zumindest einmal geimpft

Luxemburg impft derzeit Menschen zwischen 55 und 64 Jahren gegen das Corona-Virus. 130.500 Bürger, also jeder fünfte Einwohner, haben seit Beginn der Kampagne im Dezember zumindest eine Impfstoffdosis erhalten. Als vollständig immunisiert gelten 48.200 Einwohner.

Freiwillige zwischen 30 und 54 Jahren können sich seit vergangener Woche in einem gesonderten Anmeldeverfahren für übrig gebliebene Dosen des Vakzins von AstraZeneca einschreiben. Bettel stellte am Montag in Aussicht, dass schon diese Woche erste Einladungen für die Freiwilligen verschickt werden könnten. Bis Montag hatten sich 26.000 Menschen auf dieser Liste eingetragen. Zudem soll in Kürze auch eine neue Online-Registrierung für Last-Minute-Impfungen eingeführt werden, damit Restdosen, die abends übrig sind, nicht weggeschmissen werden müssen.

In Deutschland soll jeder Erwachsene bereits ab Juni unabhängig vom Alter einen Impftermin erhalten können. Frankreich immunisiert ab 15. Mai Personen ab 50 Jahren, ab Mitte Juni dann unter 50-Jährige. Belgien will ab Juni ebenfalls allen Einwohnern über 18 Jahren ein Impfangebot machen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geimpfte bekommen ein Stück Normalität zurück
Noch ist nur ein kleiner Teil der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft, doch schon im Herbst könnte die große Mehrheit immunisiert sein. Für den Immunologen Claude Muller wäre das das Ende der Einschränkungen.
Begehrte Spritze: Ein Mann wartet in der Victor-Hugo-Halle auf die Corona-Schutzimpfung.