Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bildung: Lehrergewerkschaften warnen vor Sparkurs
Die Lehrergewerkschaften warnen davor, bei der Bildung zu sparen.

Bildung: Lehrergewerkschaften warnen vor Sparkurs

Foto: Anouk Antony
Die Lehrergewerkschaften warnen davor, bei der Bildung zu sparen.
Politik 3 Min. 22.09.2014

Bildung: Lehrergewerkschaften warnen vor Sparkurs

Die Lehrergewerkschaften SEW/OGBL und SNE vermissen bei Bildungsminister Claude Meisch greifbare Aussagen, wie er seine Pläne konkret umsetzen möchte. Von den angekündigten Sparmaßnahmen im Bildungswesen halten sie nichts. 

(mig) - Die Lehrergewerkschaften SEW/OGBL und SNE warnen vor Sparmaßnahmen im Bildungswesen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Maximal 15 Schüler pro Klasse
Die Lehrergewerkschaft SNE hat sich bei ihren Mitgliedern umgehört, deren Wünsche und Beschwerden gesammelt und daraus einen Forderungskatalog erstellt. An oberster Stelle steht die zunehmende Gewalt in den Schulen.
Wer als Lehrervertretung arbeiten möchte, sollte sich einem Sprachtest unterziehen, bevor er zum Stage zugelassen wird, findet die Lehrergewerkschaft SNE.
SEW zur Bildungspolitik: Nichts als leere Worthülsen
Pünktlich zur Schul-Rentrée meldete sich am Dienstag die Lehrergewerkschaft SEW/OGBL zu Wort und nutzte die Gelegenheit, sich über die Bildungspolitik von Minister Claude Meisch auszulassen: Sie sei neoliberal ausgerichtet und gefährde die soziale Kohärenz.
Die Lehrergewerkschaft SEW wirft Bildungsminister Claude Meisch vor, sie gezielt von der Gestaltung der Bildungspolitik fernzuhalten.
"Mir schwätzen Zukunft": Meisch und seine Bildungsvisionen
Der Bildungsminister hat Großes vor. In seinem Ministerium wird an über 80 Projekten gearbeitet. Alle haben das gleiche Ziel: die Schule, die Lehrer und die Schüler fit machen für die Zukunft. Auf der Agenda stehen auch Gehälterverhandlungen mit den Chargés.
Bei der Rentrée-Pressekonferenz am Montag im hauptstädtischen Jongelycée stellte Claude Meisch seine Bildungspläne vor.
Bildung: Neuer Stundenplan für die Grundschule
Der neue Stundenplan für die Grundschulen sieht verlängerte Pausen und eine einheitliche Dauer für sämtliche Schulstunden vor. Außerdem sollen die Schüler am Montag- und Mittwochnachmittag bis 17 Uhr die Schulbank drücken.
Mit dem neuen Stundenplan wird die Grundschule zu einer Tagesstätte umgewandelt, sagt SEW-Präsident Patrick Arendt.
Lehrergewerkschaft SNE: Den Lehrer stärken
Die Lehrergewerkschaft SNE legt großen Wert auf ein Vertrauensverhältnis zwischen dem Minister und den Lehrern. Die Lehrer seien maßgeblich für den Erfolg ihrer Schützlinge zuständig und müssten im richtigen Sinn gestärkt werden.
Der SNE wehrt sich gegen eine Erhöhung des Arbeitspensums der Lehrer, sollte die Regierung dies in Erwägung ziehen.