Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bettel in der Juncker-Falle
Politik 4 Min. 23.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Affäre" um illegale Abhörung des Srel

Bettel in der Juncker-Falle

Wenn auch nicht von der Tragweite, so doch im Umgang mit dem Geheimdienst 
vergleichbar: Ex-Premier Jean-Claude Juncker und sein Nachfolger Xavier Bettel.
"Affäre" um illegale Abhörung des Srel

Bettel in der Juncker-Falle

Wenn auch nicht von der Tragweite, so doch im Umgang mit dem Geheimdienst 
vergleichbar: Ex-Premier Jean-Claude Juncker und sein Nachfolger Xavier Bettel.
Foto: Reuters
Politik 4 Min. 23.03.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Affäre" um illegale Abhörung des Srel

Bettel in der Juncker-Falle

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Weder die SRE-Direktorin noch der Staatsminister haben die Justiz mit den jüngsten Unregelmäßigkeiten im Geheimdienst befasst. Zumindest in diesem Punkt gibt es Parallelen zur Aufarbeitung der "Srel-Affäre" im Jahre 2013.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Bettel in der Juncker-Falle“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Bettel in der Juncker-Falle“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der ADR-Politiker muss Quellen in Bezug auf illegale Abhöraktion des SREL im Jahr 2017 nicht nennen. Premier Bettel wirft er vor, sich strafbar gemacht zu haben.
11.10.IPO / Chamber / Depot Budget par Pierre Gramegna /  Gast Giberyen , ADR foto;Guy Jallay
Der Beginn der Geheimdienst-Affäre
Vor fünf Jahren stimmte das Parlament einstimmig für die Einsetzung des SREL-Untersuchungsausschusses. In 47 Sitzungen versuchte die Enquetekommission Licht ins Dunkel der dubiosen Geheimdienstaktivitäten zu bringen.
Premier Jean-Claude Juncker muss sich vor dem Geheimdienstuntersuchungsausschuss verantworten.
Die Staatsanwaltschaft Luxemburg hat im Fall der illegalen Abhöraktion des Geheimdienstes SRE eine Voruntersuchung eingeleitet. Weitere Auskünfte will die Justiz zu diesem Zeitpunkt nicht erteilen.