Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bedenkliche Umstände

Leserbriefe Politik 2 Min. 24.11.2015
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Bedenkliche Umstände“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Über drei Jahre lang war die Strecke zwischen Esch und Monnerich wegen des Erdrutsches an der Bauschuttdeponie gesperrt. Von Montag an wird die neue Straße in Betrieb genommen. Doch manche Fragen bleiben.
CR 106 route d'Esch a Mondercange - Photo : Pierre Matgé
Bauschuttablageplatz in Strassen
Die rege Bautätigkeit und die ideale Lage der Bauschuttdeponie in Strassen haben dazu geführt, dass sie bereits nach zwei Jahren aufgefüllt ist. Das Areal wird nun einer neuen Bestimmung zugeführt.
Das angelieferte Material besteht zu 95 Prozent aus Erdaushub und zu fünf Prozent aus Bauschutt.
Bauschuttdeponie in Strassen wird eröffnet
Am Donnerstag wird die neue Bauschuttdeponie in Strassen offiziell eröffnet. Die geplante Laufzeit lag bei drei bis vier Jahren. Aufgrund der hohen Frequentierung wird sie wahrscheinlich schon in anderthalb Jahren die Türen wieder schließen müssen.
Fotos Bauschuttdeponie Strassen (d�charge de d�chets de construction), Strassen, le 03 Septembre 2015. Photo: Chris Karaba
Sieben Monate nach dem Erdrutsch in Esch/Alzette
Wie konnte die riesige Bauschuttdeponie zwischen Esch und Monnerich ins Rutschen kommen? Antwort darauf soll der Abschlussbericht geben, der kommende Woche vorgestellt wird. Bis dahin soll die Deponie vor allem wintertauglich gemacht werden.
Wann die Straße zwischen Esch und Monnerich wieder hergestellt wird, steht noch in den Sternen.
Was bewegt Sie?