Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bausch: Uns wurde der Spiegel vorgehalten
Politik 10 Min. 07.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bausch: Uns wurde der Spiegel vorgehalten

Am 18. März hat die luxemburgische Regierung für zehn Tage den Ausnahmezustand ausgerufen, am 21. März hat das Parlament ihn einstimmig um drei Monate verlängert. Die damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen werden vom Großteil der Bevölkerung eingehalten, die Polizei führt regelmäßig Kontrollen durch.

Bausch: Uns wurde der Spiegel vorgehalten

Am 18. März hat die luxemburgische Regierung für zehn Tage den Ausnahmezustand ausgerufen, am 21. März hat das Parlament ihn einstimmig um drei Monate verlängert. Die damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen werden vom Großteil der Bevölkerung eingehalten, die Polizei führt regelmäßig Kontrollen durch.
Foto: Lex Kleren
Politik 10 Min. 07.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Bausch: Uns wurde der Spiegel vorgehalten

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
François Bausch (Déi Gréng) über maßvolles Handeln in der Corona-Krise und die Lehren für die Zukunft.

Verteidigungs- und Transportminister François Bausch (63) erklärt im Interview, wie er den Umgang der Luxemburger mit den Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie bewertet. Darüber hinaus spricht er über die Rollen von Polizei und Armee, den Rückgang der Fahrgastzahlen im öffentlichen Transport sowie die Bedeutung grüner Politik nach der Krise.

François Bausch, seit drei Wochen ist Luxemburg im Ausnahmezustand und es gelten Ausgangsbeschränkungen. Wie diszipliniert sind die Bürger? 

Im Allgemeinen ganz diszipliniert, wofür ich der ganzen Bevölkerung auch ein großes Dankeschön aussprechen möchte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bettel: "Das Virus darf nicht gewinnen"
Die Regierung hat den Notstand verhängt. Ausgehen ist nur noch in streng geregelten Fällen erlaubt, sonst drohen Geldbußen. Das sagte Premierminister Xavier Bettel (DP) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.
Täglich meldet sich Premier Xavier Bettel (DP) zu Wort, um die Bevölkerung über den aktuellen Stand der Dinge und neue Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu informieren.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.