Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bauernzentrale: Aufstieg und Fall eines Imperiums
Politik 5 Min. 29.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Bauernzentrale: Aufstieg und Fall eines Imperiums

In diesem Herbst wurden die Siloanlagen in Mersch nach fast 60 Jahren abgerissen.

Bauernzentrale: Aufstieg und Fall eines Imperiums

In diesem Herbst wurden die Siloanlagen in Mersch nach fast 60 Jahren abgerissen.
Foto: Gerry Huberty
Politik 5 Min. 29.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Bauernzentrale: Aufstieg und Fall eines Imperiums

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die Bauernzentrale prägte die Luxemburger Landwirtschaft über Jahrzehnte, als Interessenvertretung der Bauern und als wirtschaftlicher Akteur am Agrarmarkt. Zuletzt verlor sie aber deutlich an Einfluss.

Die letzten Wehrmachtsoldaten sind noch im Land, als sich am 16. November 1944 in der Abgeschiedenheit des Schleiderhofs in Cruchten 18 Männer treffen, um einen Verband zu gründen, der in der Nachkriegszeit die Interessen der Bauern vertreten soll. Treibende Kraft ist Mathias Berns, der aus der Letzeburger Bauernzentrale in den nächsten Jahrzehnten eine mächtige, nahezu unumgängliche Agrarorganisation schmiedet, die auch handfeste wirtschaftliche Interessen verfolgt.

Es gibt zu dem Zeitpunkt eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Genossenschaften und Vereinigungen, doch sie haben alle einen zweckgebundenen Auftrag: Es gibt Lokalvereine, Molkerei- und Zuchtgenossenschaften ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bauernzentrale in Feierlaune
Die Centrale Paysanne Luxembourgeoise begeht am Donnerstag im Kulturhaus in Mersch ihren 75. Geburtstag mit einer akademischen Festsitzung. Dies unter anderem in Präsenz von Großherzog Henri.
Séance académique 75 Jouer Bauerenzentral - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.