Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auftakt der Koalitionsgespräche
Politik 12 17.10.2018

Auftakt der Koalitionsgespräche

Die Vorbereitungen zu den Koalitionsverhandlungen haben begonnen. Am Mittwochmorgen trafen sich die Vertreter von DP, LSAP und Déi Gréng ein erstes Mal.

(mth/mig) - Nachdem Xavier Bettel am Dienstag vom Großherzog mit der Regierungsbildung beauftragt wurde, haben die Vertreter von Déi Gréng, DP und LSAP am Mittwochmorgen mit den Vorbereitungen zu den Koalitionsverhandlungen begonnen.

Die sichtlich gut gelaunten Parteigrößen der "Gambia"-Parteien trafen sich am Morgen im Kulturministerium, wo die Treffen während der kommenden Wochen stattfinden werden.

Die Sitzung dauerte nur rund 45 Minuten, da es hauptsächlich darum ging, den weiteren Verlauf der Verhandlungen zu organisieren. Demnach wurden elf thematische Arbeitsgruppen gebildet, um die eigentlichen Verhandlungen vorzubereiten. Die Gruppen nehmen ihre Arbeit sofort auf. Die Themenfelder sind folgendermaßen verteilt:

  1. Öffentliche Finanzen, Steuerpolitik, Finanzplatz
  2. Wirtschaft, Beschäftigung, Wettbewerb, Tourismus, Energie
  3. Sozialpolitik, Familienpolitik, Gesundheitspolitik, Chancengleichheit
  4. Bildung, Sport, Jugendpolitik, Hochschulpolitik und Forschung, Kultur
  5. Staat und Institutionen, Verwaltungsreform, Öffentlicher Dienst, Datenschutz
  6. Nachhaltige Entwicklung, Klimaschutz, Ressourcenschutz, Verbraucherschutz, Landwirtschaft
  7. Wohnungspolitik, Kommunalpolitik
  8. Internationale und grenzüberschreitende Beziehungen, Europapolitik, Kooperationspolitik, Verteidigung, Integration und Immigration
  9. Medienpolitik und Digitalisierung
  10. Infrastrukturen, Landesplanung und Mobilität
  11. Justiz und Innere Sicherheit

Für kommende Woche sind zudem drei Treffen mit den Spitzenkräften der wichtigsten Verwaltungsbereiche geplant. Die Unterhändler der Parteien wollen sich zudem mit Vertretern der Arbeitsaufsicht (ITM) sowie der Sozialpartner treffen.


Alles deutet auf eine Neuauflage der blau-rot-grünen Koalition hin.
Zum Regieren verdammt
Alle fünf Jahre haben die Wähler das Wort. Wenn die Stimmen am Abend ausgezählt sind, hat der Wählerwille schon wieder ausgedient. In den Tagen nach der Wahl schlägt die Zeit der schnöden Machtpolitik.

Die eigentlichen Koalitionsverhandlungen dürften erst Mitte November beginnen, wenn die Arbeitsgruppen ihren Bericht abgeliefert haben.

Für die DP werden die Verhandlungen von Corinne Cahen geleitet, daneben gehören Pierre Gramegna, Claude Meisch, Lydie Polfer, Claude Lamberty, Lex Delles und Fernand Etgen der Verhandlungsgruppe an. Für Déi Gréng verhandeln unter der Führung von Félix Braz François Bausch, Carole Dieschbourg, Claude Turmes, Christian Kmiotek, Josée Lorsché und Sam Tanson. Bei der LSAP leitet Etienne Schneider die Verhandlungen, unterstützt von Romain Schneider, Nicolas Schmit, Claude Haagen, Dan Kersch, Alex Bodry und  Taina Bofferding.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kratzer im blauen Lack
2013 führte kein Weg an der DP vorbei. Fünf Jahre später haben die Liberalen etwas von ihrem Glanz verloren. Die Verluste halten sich zwar in Grenzen, doch die Überflieger von damals wurden ausgebremst.
15.10. IPO / Xavier Bettel bei Grossherzog Henri / Palais Grand Ducal / auf dem Weg zum Palais / Wahlen 2018 Foto:Guy Jallay
CSV-Nationalrat: Alles beim Alten
Zwei Tage nach den Wahlen kam am Dienstagabend der erweiterte Nationalrat der CSV zusammen. Es ging vor allem um Personalien nach den Parlamentswahlen. Ergebnis: Bis zur Regierungsbildung bleibt alles, wie es ist.
CSV Nationalrot, Luxembourg, le 16 Octobre 2018. Photo: Chris Karaba
Zum Regieren verdammt
Alle fünf Jahre haben die Wähler das Wort. Wenn die Stimmen am Abend ausgezählt sind, hat der Wählerwille schon wieder ausgedient. In den Tagen nach der Wahl schlägt die Zeit der schnöden Machtpolitik.
Alles deutet auf eine Neuauflage der blau-rot-grünen Koalition hin.
Chamberwahlen 2018
Luxemburg hat ein neues Parlament gewählt, die Koalitionsverhandlungen laufen aber noch. Alle Artikel zur Wahl am 14. Oktober 2018 und dem was danach kommt.
14.10.2018 Luxembourg, Beggen, Politik,  Wahlen 2018, Parlamentswahlen 2018, élections législatives, Wahlbüro Beggen, Urne, Piratepartei, Piraten Lëtzebuerg  photo Anouk Antony