Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Asselborn: "Blutvergießen vermeiden"
Politik 16.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Putschversuch in der Türkei

Asselborn: "Blutvergießen vermeiden"

Außenminister Jean Asselborn ruft die türkischen Autoritäten dazu auf, zur Normalität zurückzukehren.
Putschversuch in der Türkei

Asselborn: "Blutvergießen vermeiden"

Außenminister Jean Asselborn ruft die türkischen Autoritäten dazu auf, zur Normalität zurückzukehren.
Foto: Guy Jallay
Politik 16.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Putschversuch in der Türkei

Asselborn: "Blutvergießen vermeiden"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn verurteilt den Putschversuch des Militärs und ruft die Türkei dazu auf, auf Gewalt zu verzichten.

(mig) - Der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn verurteilt den Putschversuch des Militärs, bei dem neben über 100 Putschisten auch viele Zivilisten ums Leben gekommen sind. Er warnte vor weiterem Blutvergießen. "Man kann mit Erdogan einverstanden sein oder nicht, aber es darf nicht zu einem Bürgerkrieg kommen", sagte Asselborn auf LW-Nachfrage.

Asselborn rief die türkischen Autoritäten dazu auf, wieder zur Normalität zurückzukehren und "eine lebendige Demokratie walten zu lassen, die Gewalt verhindert und die die Gesetze und die Verfassung respektiert".

Laut Angaben der luxemburgischen Botschaft in Ankara soll die Lage sich sowohl in Ankara als auch in Istanbul beruhigt haben. Asselborn mahnt aber auch am Samstag noch zu Vorsicht. Reisenden rät Asselborn, ihr Hotel nicht zu verlassen, große Menschenmengen zu vermeiden und aufmerksam die Nachrichten zu verfolgen.

Der Putschversuch des Militärs ist der vierte in der Geschichte der Türkei. Der letzte Militärputsch geht auf den 12. September 1980 zurück, angeführt vom damaligen General Kenan Evren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg warnt Türkei
Luxemburg zeigt sich alarmiert: Außenminister Jean Asselborn hat die türkische Regierung davor gewarnt, nach dem Putschversuch die Todesstrafe wiedereinzuführen.
22.3. IPO / Mamer / LSAP Kongress /  Jean Asselborn Foto: Guy Jallay
Zeremonie bei der "Gëlle Fra"
Viele Bürger haben am Samstag auf der "Place de la Constitution" der 84 in Nice getöteten Opfer des Terroranschlags gedacht. An der "Gëlle Fra" legten auch viele Amtsträger sowie Erbgroßherzog Guillaume Kränze nieder.
Gedenkfeier f�r die Terror-Opfer von Nice beim Monument der "G�lle Fra" / Foto: Alain PIRON
Bei dem Putschversuch in der Türkei sind nach aktuellen Angaben 265 Menschen ums Leben gekommen, darunter viele regierungstreue Sicherheitskräfte und Zivilisten. Die Regierung geht unterdessen bereits gegen Oppositionelle vor.
Die Regierung hat die Lage in Istanbul offenbar wieder im Griff.
Putschversuch des Militärs
In der Türkei überschlagen sich die Ereignisse: Das Militär hat einen Putschversuch gestartet. Präsident Erdogan ist nach Angaben aus Kreisen seines Amtes dennoch nicht abgesetzt. Das Luxemburger Außenministerium hat einen Krisenstab eingesetzt.
People demonstrate in front of the Republic Monument at the Taksim Square in Istanbul, Turkey, July 16, 2016.   REUTERS/Murad Sezer