Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich rasant gestiegen
Politik 20.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich rasant gestiegen

Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich rasant gestiegen

Foto: Anouk Antony
Politik 20.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Arbeitslosigkeit im Jahresvergleich rasant gestiegen

Die Arbeitslosenzahlen im Großherzogtum sind im Dezember 2019 stark nach oben geschnellt. Doch noch läutet die Agentur für Arbeit nicht die Alarmglocken.

(jt) - Die Arbeitslosigkeit in Luxemburg ist im Dezember stark gestiegen: 8,9 Prozent mehr Menschen waren im Vergleich zum Dezember 2018 ohne Job. Insgesamt 16.532 Menschen waren zum Stichtag 31. Dezember 2019 im Großherzogtum ohne Arbeit. Mehr als 16.000 Arbeitslose wurden zuletzt im Februar 2018 verzeichnet.

Die Arbeitslosenquote betrug im Dezember 5,4 Prozent und lag damit auf demselben Niveau wie im Monat davor. 

Trotz des starken Anstiegs bei der Zahl der Arbeitslosen wachse die Beschäftigung in Luxemburg weiterhin, so die Adem in einem Kommuniqué. Ende Dezember lag die Zahl der Erwerbstätigen bei 471.961, das sind 3,5 Prozent mehr als im Dezember 2018. 

Der jetzige Zuwachs an Arbeitslosen erkläre sich durch zwei Faktoren: Zum einen sei die Arbeitslosigkeit Ende 2018 außergewöhnlich niedrig gewesen, wodurch ein starkes Gefälle von einem zum anderen Jahr auftrat. Zum anderen sei eine neue Prozedur für die Registrierung von Arbeitssuchenden eingeführt worden. "Dies führte zu einer zeitlichen Verzögerung bei der Aufnahme von Neueinschreibungen in die Statistik", so die Adem.

Ende Dezember wurden der Adem 6.480 freie Stellen gemeldet, das sind 2,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. 4.083 Menschen waren für Beschäftigungsmaßnahmen eingeschrieben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema