Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ADEM warnt vor schwächelndem Arbeitsmarkt
Politik 21.11.2022
Beschäftigung

ADEM warnt vor schwächelndem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Entschädigten fällt im Jahresvergleich um 6,3 Prozent.
Beschäftigung

ADEM warnt vor schwächelndem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Entschädigten fällt im Jahresvergleich um 6,3 Prozent.
Foto: Guy Wolff
Politik 21.11.2022
Beschäftigung

ADEM warnt vor schwächelndem Arbeitsmarkt

7.757 Menschen bezogen zum Monatsende Arbeitslosengeld, die Zahl der freien Stellen liegt bei 13.033 Einheiten.

(TJ) – Im Oktober waren 14.669 Bewohner Luxemburgs auf der Suche nach einem Job. Das waren 536 mehr als im September. Die ADEM wertet dies als erstes Anzeichen auf eine schwächelnde Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Betroffen sind vorrangig junge Menschen unter 30 Jahren.

Im Jahresvergleich bedeutet es aber einen Rückgang um 748 Personen oder 4,9 Prozent. Auch die Zahl der Menschen, die in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme sind, geht zurück. Zum 31. Oktober waren es 4.235, im Oktober 2021 waren es 233 mehr. Bei den nicht-ansässigen Arbeitslosen musste man allerdings eine Zunahme um 3,5 Prozent im Jahresvergleich notieren. Ihre Zahl liegt bei 2.665. 

Alles in allem sind aktuell 509.651 Menschen in Luxemburg in Lohn und Brot (Ansässige und Nicht-Ansässige). 292.424 der Beschäftigten haben ihren Wohnsitz im Großherzogtum.

7.757 Menschen bezogen zum Monatsende Arbeitslosengeld, von ihnen waren 7.077 Ansässige. Die Zahl der Entschädigten fällt im Jahresvergleich um 6,3 Prozent.

13.033 freie Stellen

Satte 16 Prozent weniger freie Stellen als im vergangenen Jahr wurden der ADEM im Laufe des Monats Oktober gemeldet. Dies gilt sowohl für unbefristete als auch für befristete Jobs. Am meisten gesucht wird in den Bereichen Informatik, Buchhaltung und Sekretariat. Trotz der Baisse im vergangenen Monat steigt die Gesamtzahl der freien Posten im Jahresvergleich um 17,7 Prozent auf 13.033 Einheiten an.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Arbeitslosenquote unverändert
Die Adem-Zahlen für den September zeigen einen stabilen Arbeitsmarkt. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote ist mit 4,8 Prozent identisch mit dem Vormonat.
Die Zahl der verfügbaren Stellen belief sich Ende April auf 12.684, was erneut einen absoluten Höchststand darstellt.
Die Arbeitslosigkeit ist leicht rückläufig. Ende Oktober waren 15.813 Personen bei der ADEM eingeschrieben. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 5,8 Prozent.
Seit Dezember 2016 sind die Arbeitslosenzahlen rückläufig.