Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Arbeitslosenzahl geht um 3,2 Prozent zurück
Politik 25.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Quote bleibt bei 6 Prozent

Arbeitslosenzahl geht um 3,2 Prozent zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist zurückgegangen.
Quote bleibt bei 6 Prozent

Arbeitslosenzahl geht um 3,2 Prozent zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist zurückgegangen.
Foto: Pierre Matgé
Politik 25.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Quote bleibt bei 6 Prozent

Arbeitslosenzahl geht um 3,2 Prozent zurück

Die Zahl der Arbeitslosen in Luxemburg hat sich gegenüber dem Vorjahr positiv entwickelt - und konnte um 3,2 Prozent zurückgehen.

(miz) - Die Zahl der Arbeitssuchenden ist innerhalb eines Jahres um 3,2 Prozent zurückgegangen. Am 31. August dieses Jahres waren insgesamt 15.850 Personen bei der Adem eingeschrieben. Im Jahr 2016 waren es zur gleichen Zeit noch 516 Personen mehr. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6 Prozent und 0,4 Prozent unter dem Wert des vergangenen Jahres, das teilte die Adem in einem Presseschreiben mit.

Dieser Rückgang liegt vor allem an der Entwicklung bei den Arbeitssuchenden unter 30. Hier ging die Zahl um 6,4 Prozent im Vergleich zu August 2016 zurück.

Bei Personen über 50 bleibt die Zahl hingegen konstant. Und auch die gering qualifizierten Arbeitnehmer können von der günstigen Konjunktur profitieren.

Allerdings steigt die Zahl der Arbeitssuchenden mit einem Hochschulabschluss um 1,8 Prozent. Auch in dieser Kategorie fällt es Personen ab 50 schwerer, einen Job zu finden, als jüngeren Kandidaten. Bei den Arbeitssuchenden ab 50 steigen die Werte um 6 Prozent, bei den unter 30-Jährigen geht die Zahl um 8 Prozent zurück.

Im Laufe des Monats August haben Arbeitgeber 2.602 freie Stellen bei der Adem ausgeschrieben - das sind 228 weniger Posten als im August 2016.

Allerdings wurden in den ersten 8 Monaten des Jahres 5 Prozent mehr Stellen ausgeschrieben, als in den gleichen Monaten im Jahr 2016.

Am 31. August zählte die Adem 6.374 freie Stellen, was ein Plus von 9 Prozent im Vergleich zum 31. August 2016 ausmacht.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt weiterhin fest im Griff. Der Blick in die jüngsten Statistiken offenbart jedoch, dass die Alters- und Geselllschaftsgruppen unterschiedlich hart getroffen sind.
...
Die Arbeitslosenquote ist im August gegenüber dem Vormonat weitgehend stabil geblieben. Die höchste Rate besteht nach wie vor bei den über 45-Jährigen.
ADEM. Arbeitsamt Esch Alzette. Photo: Guy Wolff
Quote bleibt bei 6 Prozent
4,5% weniger Arbeitslose als im gleichen Monat des Vorjahres: So sieht die Arbeitslosenzahl für den Juni 2017 aus. Die Quote bleibt indes stabil bei 6%.
Anstatt die Arbeitslosigkeit zu finanzieren, will Beschäftigungsminister Nicolas Schmit in neue Jobs investieren. Zusammen mit den Gemeinden sollen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, die vorrangig mit Langzeitarbeitslosen besetzt werden sollen.
Die Langzeitarbeitslosigkeit bleibt ein Problem.
Gegenüber dem Vorjahr waren im August weniger Arbeitssuchende bei der Adem eingetragen. Die Arbeitslosenquote bleibt gegenüber dem Vormonat unverändert bei 6,4 Prozent.
Knapp 5000 Arbeitssuchende waren im August in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme eingeschrieben.