Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ansprache des Großherzogs: „Von ganzem Herzen schöne Weihnachten”
Politik 1 24.12.2017

Ansprache des Großherzogs: „Von ganzem Herzen schöne Weihnachten”

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Die Weihnachtsansprache des Großherzogs hat Tradition. In diesem Jahr ruft er alle Menschen dazu auf, einen Beitrag zu einem positiveren Klima zu leisten. Zudem begrüßt er die rezente Einweihung von Tram und Funiculaire.


(SH) - Am Ende des vergangenen Jahres habe es eine Stimmung von latenten Ängsten und Spannungen gegeben. Mit diesen Worten eröffnet Großherzog Henri seine Weihnachtsansprache.

Der Großherzog spricht weiter davon, dass das europäische Projekt seither neu legitimiert wurde und die Menschen die europäische Idee wieder positiver sehen.

Er erinnert sich jedoch auch an seine Teilnahme an der Weltklimakonferenz in Bonn. Insbesondere Entwicklungsländern und Inselstaaten würde der Klimawandel jetzt bereits zu schaffen machen. Eben deshalb sei es wichtig, dass schnell agiert wird. Zur Lösung könne jeder beitragen, indem er beispielsweise einige seiner Gewohnheiten ändert.

Dazu könnte auch zählen, künftig vermehrt auf den öffentlichen Transport zurückzugreifen. Großherzog Henri begrüßt in diesem Zusammenhang die rezente Einweihung des Trams und des Funiculaire

Vergessen will er jedoch auch nicht die Menschen, die die Feiertage alleine verbringen oder krank sind. Ihnen wünschte er viel Mut und Zuversicht für die Zukunft - und allen Luxemburgern und Einwohnern des Großherzogtums ein schönes Fest.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kein Schnee in Sicht: Grün statt Weiß
Wer bis jetzt von weißen Weihnachten geträumt hat, wird enttäuscht werden: Auch in diesem Jahr wird es keinen Schnee an den Feiertagen geben. Denn dies ist in Luxemburg ein eher seltenes Phänomen.
Fotogalerie: Weihnachten auf Schloss Berg
Auch in der Residenz der Großherzoglichen Familie wirft Weihnachten seine Schatten voraus. Fotograf Claude Piscitelli durfte sich mit der Kamera einen Eindruck verschaffen, den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.