Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alle vier Sekunden stirbt ein Kind unter 15 Jahren
Politik 5 Min. 30.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Analyse und Meinung

Alle vier Sekunden stirbt ein Kind unter 15 Jahren

„Es sind die Ärmsten der Armen, welche unter den ins Maßlose gestiegenen Nahrungsmittelkosten leiden“, mahnt der Autor.
Analyse und Meinung

Alle vier Sekunden stirbt ein Kind unter 15 Jahren

„Es sind die Ärmsten der Armen, welche unter den ins Maßlose gestiegenen Nahrungsmittelkosten leiden“, mahnt der Autor.
Foto: LW-Archiv
Politik 5 Min. 30.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Analyse und Meinung

Alle vier Sekunden stirbt ein Kind unter 15 Jahren

Die Weltgemeinschaft entferne sich immer mehr von ihrem hehren Ziel, nie wieder eine Hungersnot im 21. Jahrhundert zuzulassen, gibt der Autor zu bedenken.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Alle vier Sekunden stirbt ein Kind unter 15 Jahren“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

G7, Ratspräsidentschaft und EU-Kommission laden zu einer Experten-Konferenz, um über den Wiederaufbau des kriegszerstörten Landes zu sprechen.
TOPSHOT - Local residents push a cart of potatoes received as humanitarian aid down a street in Svyatohirs'k, Donetsk region, on October 20, 2022, after the liberation of the area. (Photo by Dimitar DILKOFF / AFP)
Das verfehlte Zusammenleben
Mythen und Fantasmen diktieren heute noch die Integrationspolitik Luxemburgs - eine Gefahr für das Zusammenleben, laut Sérgio Ferreira (ASTI).
IPO, ITV Sergio Ferreira , ASTI , Ein Jahr vor den Wahlen , Integrationspolitik , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Analyse und Meinung
Armut hat etwas mit politischen Ideen zu tun, wie man sie beheben kann, betonen die beiden Autoren. Und liefern ihre Ansätze.
Mit ihrem Forderungskatalog will die Caritas den Menschen am Rand der Gesellschaft eine Stimme geben.
Die wenigen Reichen haben Angst, dass der bisher von ihnen allein verprasste Wohlstandskuchen mit den vielen Armen gerecht geteilt werden muss. Besonders die ärmsten Menschen sind den Folgen des Klimawandels... schutzlos ausgeliefert.