Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alex Penning einstimmig als Kandidat bestimmt
Politik 27.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Neues Mitglied im Staatsrat

Alex Penning einstimmig als Kandidat bestimmt

Der 41-jährige Penning ist von Beruf Anwalt.
Neues Mitglied im Staatsrat

Alex Penning einstimmig als Kandidat bestimmt

Der 41-jährige Penning ist von Beruf Anwalt.
Foto: Armand Wagner
Politik 27.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Neues Mitglied im Staatsrat

Alex Penning einstimmig als Kandidat bestimmt

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die Alternativ Demokratesch Reformpartei hat ihren Kandidaten für einen freien Posten im Staatsrat bestimmt. Der Generalsekretär Alex Penning soll für die ADR in die hohe Körperschaft eintreten.

(TJ) - Turnusgemäß dürfen Parteien, die während zweier Legislaturperioden mit mindestens drei Abgeordnete im Parlament vertreten sind, Kandidaten für frei werdende Posten im Staatsrat bestimmen. Die ADR entspricht diesen Kriterien und wurde kürzlich von der Regierung aufgefordert, erstmals einen Kandidaten für den Posten zu benennen, der nach dem Ablauf der Mandatszeit von Viviane Ecker frei geworden war.

Der 41-jährige ADR-Generalsekretär und Anwalt Alex Penning wurde vom obersten Parteigremium einstimmig für den Posten bestimmt. Penning ist spezialisiert in Arbeits-, Sozial- und Strafrecht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wirrwarr um den freien Posten im Staatsrat
Am Freitag traf sich die CSV-Führung mit Premier Bettel, um eine Lösung in der Frage der Besetzung des Postens im Staatsrat zu suchen. Einig wurde man sich nicht.
Am Montag wird der CSV-Nationalvorstand darüber beraten, ob die Christsozialen eine Kandidatin für den Staatsrat vorschlagen werden, so Präsident Marc Spautz.
Freier Posten im Staatsrat
Das Verwirrspiel um die Besetzung des freien Postens im Staatsrat geht in die nächste Runde. In einem Brief fordert die CSV Premierminister Bettel auf, die Angelegenheit mit den Vertretern aller Parteien zu klären.
CSV-Präsident Marc Spautz fordert eine einvernehmliche Lösung bei der Besetzung des Postens für den Staatsrat.
Jurist Georges Wiwenes beerbt Viviane Ecker an der Spitze des beratenden Organs. Eckers Mandat ging nach 15 Jahren zu Ende. Über die Besetzung der freien Stelle im Staatsrat soll die ADR entscheiden.
Viviane Ecker war die erste Fraun an der Spitze des Staatsrates.
Letzter Ministerrat vor den Sommerferien
Der Staatsrat wird reformiert. Auch kleinere Parteien sollen künftig in der Hohen Körperschaft vertreten sein.
Conseils de Gouvernement - Briefing du Premier Ministre Xavier Bettel, a Luxembourg, le 31 Juillet 2015. Photo: Chris Karaba