Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"
"Beachtliches Reformpaket", aber auch "fundamental unterschiedliche Sichtweisen": Das Gambia-Fazit von Alex Bodry.

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"

Foto: Lex Kleren
"Beachtliches Reformpaket", aber auch "fundamental unterschiedliche Sichtweisen": Das Gambia-Fazit von Alex Bodry.
Politik 11.06.2018

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
In einem Interview mit dem online-Magazin "Reporter" zieht Alex Bodry ein zwar positives, aber im Hinblick auf die kommenden Wahlen auch ernüchterndes Fazit der blau-rot-grünen Koalition.

LSAP-Fraktionschef Alex Bodry hat sich in einem Interview mit dem online-Magazin "Reporter" klar von einer Fortführung der blau-rot-grünen Koalition distanziert. Wörtlich sagte Bodry "Ich sage das ganz deutlich: Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt mehr." 

Zwar habe die Gambia-Koalition ein "beachtliches Reformpaket" umgesetzt, auch die "Neuorientierung des Verhältnisses zwischen Kirche und Staat und eine Reihe von gesellschaftspolitischen Reformen" könne sie sich laut Bodry auf die Fahne schreiben. Dennoch sei es aber zunehmend so, dass die drei Parteien inhaltlich wieder auseinanderdrifteten - hauptsächlich deshalb, weil sie sich "auf ihr Kerngeschäft" besönnen, so der LSAP-Politiker. 

Im Klartext: Die DP wird laut Bodry wirtschaftsliberaler, die Grünen werden "dunkelgrüner" und die LSAP ziehe wieder mehr nach links. Es sei schwierig, ein gemeinsames Projekt darin zu erkennen, auch wenn dieses Auseinanderdriften natürlich dem Wahlkampf geschuldet sei.  

Offensichtlich sind für Bodry die Unterschiede aber nicht zwischen allen drei Beteiligten gleich groß. Mit den Grünen verbinde die LSAP mehr als mit der DP. Bei Sozialisten und Liberalen "treffen längerfristig insbesondere in der Wirtschafts- und Sozialpolitik zum Teil fundamental unterschiedliche Sichtweisen aufeinander".