Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"
"Beachtliches Reformpaket", aber auch "fundamental unterschiedliche Sichtweisen": Das Gambia-Fazit von Alex Bodry.

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"

Foto: Lex Kleren
"Beachtliches Reformpaket", aber auch "fundamental unterschiedliche Sichtweisen": Das Gambia-Fazit von Alex Bodry.
Politik 11.06.2018

Alex Bodry: "Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt"

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
In einem Interview mit dem online-Magazin "Reporter" zieht Alex Bodry ein zwar positives, aber im Hinblick auf die kommenden Wahlen auch ernüchterndes Fazit der blau-rot-grünen Koalition.

LSAP-Fraktionschef Alex Bodry hat sich in einem Interview mit dem online-Magazin "Reporter" klar von einer Fortführung der blau-rot-grünen Koalition distanziert. Wörtlich sagte Bodry "Ich sage das ganz deutlich: Es gibt kein blau-rot-grünes Projekt mehr." 

Zwar habe die Gambia-Koalition ein "beachtliches Reformpaket" umgesetzt, auch die "Neuorientierung des Verhältnisses zwischen Kirche und Staat und eine Reihe von gesellschaftspolitischen Reformen" könne sie sich laut Bodry auf die Fahne schreiben. Dennoch sei es aber zunehmend so, dass die drei Parteien inhaltlich wieder auseinanderdrifteten - hauptsächlich deshalb, weil sie sich "auf ihr Kerngeschäft" besönnen, so der LSAP-Politiker. 

Im Klartext: Die DP wird laut Bodry wirtschaftsliberaler, die Grünen werden "dunkelgrüner" und die LSAP ziehe wieder mehr nach links. Es sei schwierig, ein gemeinsames Projekt darin zu erkennen, auch wenn dieses Auseinanderdriften natürlich dem Wahlkampf geschuldet sei.  

Offensichtlich sind für Bodry die Unterschiede aber nicht zwischen allen drei Beteiligten gleich groß. Mit den Grünen verbinde die LSAP mehr als mit der DP. Bei Sozialisten und Liberalen "treffen längerfristig insbesondere in der Wirtschafts- und Sozialpolitik zum Teil fundamental unterschiedliche Sichtweisen aufeinander". 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ego-Trip
Etienne Schneider braucht die Politik nicht für sein Ego, sagt er.
14.10. Wahlen 2018 / Wahlabend LSAP , Melusina Clausen / , Etienne Schneider ,  Foto.Guy Jallay
Neues Spiel, neues Glück
Am Freitag wurden die Listennummern vergeben, am 10. September beginnt der offizielle Wahlkampf. Der Ausgang der Wahlen ist spannender denn je.
Wahlen
600 Gesetze in fünf Jahren
Die LSAP-Fraktion zieht Bilanz und stellt sich eine gute Zensur aus. Nahezu 600 Gesetzentwürfe wurden in dieser Legislaturperiode verabschiedet. Fraktionschef Alex Bodry sparte zudem nicht mit Kritik an der CSV.
PK Bilan parlementaire LSAP - Photo : Pierre Matgé
Koalitionsgeflüster
Laut der Sonntagsfrage haben die Wähler eine Vorliebe für eine Koalition zwischen CSV und den Grünen. Rein rechnerisch würde es hinkommen. Doch bis zu den Wahlen im Oktober ist es noch weit.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Bettange-Mess / Gemeinde Dippach / Allgemeine Wahlfotos Foto:Guy Jallay
Politmonitor Januar 2017: Traumpaar Schwarz-Grün
Welche Koalition erwarten bzw. wünschen sich die Wähler für 2018? Laut Sonntagsfrage steht eine schwarz-grüne Regierung bei den Wählern hoch im Kurs. Jeder zehnte Wähler wünscht sich eine Fortführung von Blau-Rot-Grün, aber nur sechs Prozent glauben daran.
Laut Sonntagsfrage ist jeder vierte Wähler überzeugt, dass es 2018 zu einer Koalition zwischen der Partei von Claude Wiseler (CSV) und Félix Braz (déi Gréng, links im Bild) kommen wird.