Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ärzte wollen Konvention kündigen
AMMD-Präsident Dr. Alain Schmit sagte: "Das System lässt nicht mehr zu, dass der Patient das bekommt, was er braucht."

Ärzte wollen Konvention kündigen

Foto: Chris Karaba
AMMD-Präsident Dr. Alain Schmit sagte: "Das System lässt nicht mehr zu, dass der Patient das bekommt, was er braucht."
Politik 2 Min. 28.05.2018

Ärzte wollen Konvention kündigen

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Die Ärzte machen Druck. Sie haben genug von den Einschränkungen und Vorschiften, mit denen zunehmend in ihre Behandlungen eingegriffen wird.

Aufgebracht waren sie, die fast 400 Ärzte, die sich am Mittwoch zur außerordentlichen Generalversammlung der Ärztevereinigung AMMD eingefunden hatten. Der Unmut über die Gängelung durch Politik, CNS und Sozialversicherung brach sich so heftig Bahn, dass sogar die AMMD-Spitze überrascht war. Ohne Gegenstimmen, nur mit zwei Enthaltungen bei dem ein oder anderen Punkt, wurden sechs – teils noch bei der Versammlung verschärfte – Anträge (siehe unten) verabschiedet.

Sie kommen einem Befreiungsschlag aus einem System gleich, das es den Ärzten und Zahnärzten nicht mehr erlaubt, „dem Patienten das an Behandlung geben zu können, was er braucht“, wie AMMD-Präsident Alain Schmit sich gestern ausdrückte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Den Ärzten geht es nur um Geld"
Die Patiente Vertriedung und die Caisse Médico-Complémentaire Mutualiste üben scharfe Kritik an der Ärztevereinigung AMMD, weil diese den allgemeinen Tiers payant ablehnt und die obligatorische Konventionierung in Frage stellt.
Arzt, Rezept, Medikament
Faktor Mensch nicht bedacht
Die neue Nomenklatur für Labore birgt medizinische Risiken für den Patienten. Die Kosten für Analysen werden nicht mehr automatisch von der Gesundheitskasse übernommen. Ärzte und Labore sind in Sorge.
Blut, Blutanalyse, Unteruschung, Labor
Tiers payant: Die Systemfrage
Die Einführung des allgemeinen Tiers payant wird derzeit stark diskutiert. Sensibel reagieren vor allem die Ärzte, für die es an den Grundprinzipien des Systems rührt.
ag