Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Administrative Vereinfachung: Wenn der Amtsschimmel wiehert
Politik 4 Min. 30.08.2016
Exklusiv für Abonnenten

Administrative Vereinfachung: Wenn der Amtsschimmel wiehert

Ist das Omnibus-Gesetz erst einmal in Kraft, dann wird vieles einfacher, sagt Innenminister Dan Kersch.

Administrative Vereinfachung: Wenn der Amtsschimmel wiehert

Ist das Omnibus-Gesetz erst einmal in Kraft, dann wird vieles einfacher, sagt Innenminister Dan Kersch.
Shutterstock
Politik 4 Min. 30.08.2016
Exklusiv für Abonnenten

Administrative Vereinfachung: Wenn der Amtsschimmel wiehert

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die administrative Vereinfachung entpuppt sich schwieriger als gedacht. Das Omnibus-Gesetz wurde vor zwei Jahren auf den Instanzenweg gebracht. Wenn alles klappt, könnte das Parlament in diesem Herbst über den Entwurf abstimmen.

Von Dani Schumacher

Innenminister Dan Kersch gibt sich gewohnt optimistisch. Im Sommerinterview mit dieser Zeitung meinte er in Bezug auf das Omnibus-Gesetz: „Wenn alles klappt, wird der parlamentarische Ausschuss sich im September damit befassen. Danach könnte es sehr schnell gehen, vorausgesetzt das abschließende Gutachten des Staatsrats lässt nicht all zu lange auf sich warten.“

Der Ausschuss für den öffentlichen Dienst und die Verwaltungsreform kommt bereits am 13 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Méco zur Landesplanung : Kollision mit dem Omnibus
"Unter dem Deckmantel der administrativen Vereinfachung sollen Errungenschaften der Landesplanung ausgehöhlt werden", beklagt sich Blanche Weber. Für die Méco-Chefin ist das Vorgehen der Regierung nicht hinnehmbar.
"Blau-Rot-Grün gibt die Landesplanung auf", so die Méco-Kritik am Omnibusgesetz.
Gesetze aus der Mottenkiste: Die Kellnerin, das unanständige Wesen
Auf der Suche nach überflüssigen Gesetzen, ist die Regierung u. a. auf Bestimmungen gestoßen, die in der heutigen Zeit völlig abstrus wirken und nicht mehr gesetzeskonform sind, wie die Verordnung aus dem Jahr 1915, die vorschreibt, was Kellnerinnen zu tun und zu lassen haben.
Editorial: Gegen den Amtsschimmel
Lange war Luxemburg das Land der kurzen Wege. Zusammen mit dem sozialen Frieden galt der verhältnismäßig geringe Verwaltungsaufwand als Standortvorteil. Doch das ist lange her. 
Aus dem Ministerrat: Das Omnibus-Gesetz kommt
Das Kabinett beschäftigte sich am Mittwoch in seiner Sitzung u.a. mit dem so genannten Omnibus-Gesetz, das zum Ziel hat, die Verwaltungsprozeduren zu vereinfachen. Jean-Claude Juncker erhält den Titel "Ehrenstaatsminister". Ferner bestimmten die Regierungsmitglieder die Direktorin des Schatzamtes, Isabelle Goubin, zur Präsidentin des CSSF-Verwaltungsrates.
Weniger Bürokratie, Verschlankung der Prozeduren. Das ist das Ziel des Omnibus-Gesetzes.