Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Adem: Arbeitslosenquote weiterhin bei 6 Prozent: 16 040 Menschen auf Jobsuche
Politik 22.05.2017

Adem: Arbeitslosenquote weiterhin bei 6 Prozent: 16 040 Menschen auf Jobsuche

Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin stabil bei 6 Prozent.

Adem: Arbeitslosenquote weiterhin bei 6 Prozent: 16 040 Menschen auf Jobsuche

Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin stabil bei 6 Prozent.
Foto: Guy Jallay
Politik 22.05.2017

Adem: Arbeitslosenquote weiterhin bei 6 Prozent: 16 040 Menschen auf Jobsuche

Positive Nachrichten vom Luxemburger Arbeitsmarkt: Im April dieses Jahres waren im Großherzogtum 16 040 Personen auf der Suche nach einer neuen Arbeit. Das ist ein Rückgang von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

(ham) - Die Arbeitslosenzahlen in Luxemburg sind weiterhin rückläufig: Im April dieses Jahres waren 16 040 Personen via Adem auf der Suche nach einer Arbeit - ein Rückgang von 5,9 Prozent (oder exakt 1000 Personen) gegenüber dem Vorjahr. Die Arbeitslosenquote bleibt stabil und liegt – wie im März – bei 6 Prozent.

Profitiert haben vor allem Menschen, die sich bei der Jobsuche etwas schwerer tun. Das gilt sowohl für Arbeitssuchende mit einem Gesundheitsproblem (- 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr) oder unzureichender Ausbildung (- 9,7 Prozent) als auch Personen, die seit mehr als zwölf Monaten bei der Adem eingeschrieben sind (- 7,7 Prozent).

1 385 Menschen wurden im April 2017 bei der „Agence pour le développement de l'emploi“ vorstellig, 476 davon zum ersten Mal. Von Seiten der Arbeitgeber wurden im gleichen Monat 2 699 neue Posten gemeldet. Ende des Monats waren denn auch 5 283 Arbeitssuchende in einer sogenannten „mesure pour l'emploi“ tätig – 4,7 Prozent weniger als noch im April 2016.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen sinkt erneut
Der Arbeitsmarkt meldet weiterhin positive Neuigkeiten. Ende März waren in Luxemburg 16 475 Personen bei der Adem als arbeitslos gemeldet. Das sind 930 Personen (-5,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote lag Ende März bei 6 Prozent.