Wählen Sie Ihre Nachrichten​

90 Flüchtlinge bitten um Asyl
Politik 10.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Immigration

90 Flüchtlinge bitten um Asyl

Politik 10.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Immigration

90 Flüchtlinge bitten um Asyl

90 Personen haben im Mai in Luxemburg um Asyl gebeten. Damit stieg die Zahl der Asylbewerber seit Januar auf 443 Personen.

(DS) - Im vergangenen Monat haben 90 Personen in Luxemburg einen Antrag auf Asyl gestellt. Damit wurden seit Anfang des Jahres 443 Flüchtlinge im Großherzogtum registriert. In den ersten fünf Monaten des vergangenen Jahres lag die Zahl bei 389, 2013 waren es 384. Diese Zahlen teilte die Einwanderungsbehörde am Mittwoch mit.

Viele Europäer

Wie in der Vergangenheit kamen auch im Mai die meisten Flüchtlinge aus Europa, nämlich 62 Personen. Das größte Kontingent kam aus Albanien (19), dicht gefolgt vom Kosovo (17). Weitere neun Flüchtlinge stammen aus Bosnien-Herzegovina und sieben aus Montenegro. Aus Afrika kamen insgesamt 17 Personen, die meisten davon aus Eritrea (7).

Acht Iraker, zwei Georgier und ein Syrer suchten Schutz in Luxemburg. Allerdings wurden die 74 syrischen Flüchtlinge, die Luxemburg im Mai aufgenommen hatte, nicht in der Statistik berücksichtigt, weil ihnen sofort das Flüchtlingsstatut zuerkannt wurde. 

Nur zehn Personen als Flüchtling anerkannt

141 Anträge wurden im Mai von der Immigrationsbehörde abschließend begutachtet. Lediglich zehn Personen wurden offiziell als Flüchtling anerkannt. In 40 Fällen wurde das Statut verweigert. 32 Dossiers fielen nicht in den Zuständigkeitsbereich der Behörde. Zehn Flüchtlinge wurden entsprechend dem Dublin-III-Abkommen in die europäischen Länder überführt, in denen sie den ersten Asylantrag gestellt hatten. 43 Personen wurden in ihre Heimatländer zurückgeschickt, davon haben 33 Luxemburg freiwillig verlassen, zehn mussten hingegen abgeschoben werden. 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Flüchtlingszahlen im November
Im November haben 143 Personen in Luxemburg um Asyl gebeten, darunter 12 Eriträer aus dem Relocation-Programm. Im Oktober waren es 194 Personen, die Asyl beantragt hatten.
Asylbewerber im Oktober
Im Oktober haben 194 Personen in Luxemburg um Asyl gebeten, darunter 52 Eriträer aus dem Relocation-Programm. Damit stagniert die Zahl der Asylbewerber im Vergleich zu den Monaten September und August.
In Luxemburg haben im Mai 121 Flüchtlinge einen Antrag auf Asyl gestellt. Seit Beginn des Jahres haben 734 Flüchtlinge Zuflucht im Großherzogtum gesucht.
Das erste Containerdorf für Flüchtlinge soll im Oktober in Diekirch in Betrieb genommen werden.
Weltweit sind 60 Millionen auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Armut. Im September haben 374 Personen einen Antrag auf internationalen Schutz bei den Luxemburger Behörden eingereicht. 156 Asylbewerber kamen aus Syrien.
Im September haben 374 Personen internationalen Schutz in Luxemburg beantragt.
Flüchtlingszahlen
Die 46 syrischen Flüchtlinge, zu deren Aufnahme Luxemburg sich verpflichtet hat, werden für den 5. Mai erwartet. Sie werden im Centre Heliar in Weilerbach untergebracht.
Die 46 syrischen Flüchtlinge werden für den 5. Mai in Luxemburg erwartet.
Flüchtlingswesen
Im Januar wurden in Luxemburg lediglich 15 Flüchtlinge anerkannt. In zwei Fällen kam es zu einer erzwungener Rückkehr. Noch immer stammen die meisten Antragsteller aus dem Balkan.
Lediglich 15 Personen wurde das Flüchtlingsstatut zuerkannt.