Wählen Sie Ihre Nachrichten​

60 Jahre Römische Verträge: "Opfer des eigenen Erfolgs"
Jacques Santer: Keinen Superstaat à la „Vereinigte Staaten von Europa“ schaffen.

60 Jahre Römische Verträge: "Opfer des eigenen Erfolgs"

Anouk Antony
Jacques Santer: Keinen Superstaat à la „Vereinigte Staaten von Europa“ schaffen.
Politik 6 Min. 25.03.2017

60 Jahre Römische Verträge: "Opfer des eigenen Erfolgs"

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
60 Jahre Europa sind für Jacques Santer zuerst ein Grund zum Feiern. Für die Zukunft der EU hofft er darüber hinaus auf ein "projet mobilisateur". Und doch zeigt sich der frühere Kommissionschef enttäuscht.

Interview: Pierre Leyers und Marc Schlammes

Heute werden die Römischen Verträge 60. Was wäre Ihrer Meinung nach das passende Geburtstagsgeschenk für die Europäische Union?

Auf der einen Seite ist es ein guter Grund zum Feiern. Auf der anderen Seite sollte die Chance genutzt werden, um sich Gedanken über die Weiterentwicklung der Europäischen Union zu machen. Die Zeit ist reif, um eine Politik für das Europa von morgen zu entwerfen.

1957 war die Solidarität gewissermaßen das Fundament, auf dem die Römischen Verträge gründeten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Optimismus in der Krise
Die Europäische Union feiert ihren 60. Geburtstag während sie sich in der wohl symbolträchtigsten Krise ihrer Geschichte befindet. Ein Blick in die Geschichte läßt Fehlentwicklungen aber auch Gründe für Hoffnung erkennen.
Leitartikel: Kein europäisches Problem
In den europäischen Hauptstädten tut man sich schwer mit einer Richtungswahl für das Europa von morgen. Die fünf Szenarien von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker nahmen die Regierungschefs quasi kommentarlos zur Kenntnis.
Der Kommentar: Bitterer Beigeschmack
Es ist der x-te Krisengipfel der EU-Staats- und Regierungschefs. Und die einzig gute Nachricht bleibt, dass die Auseinandersetzung am Verhandlungstisch stattfindet. Das war nicht immer so. Ein Kommentar von Marc Schlammes.
"Wir schaffen das" - (k)ein Diktat aus Berlin.