Wählen Sie Ihre Nachrichten​

50 Jahre CGFP: "Das war eine strapaziöse Zeit"
Politik 4 Min. 08.11.2017
Exklusiv für Abonnenten

50 Jahre CGFP: "Das war eine strapaziöse Zeit"

CGFP-Präsident Romain Wolff ist nicht bange um die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes. Den Beweis habe man bereits 2015 während der Ratspräsidentschaft erbracht.

50 Jahre CGFP: "Das war eine strapaziöse Zeit"

CGFP-Präsident Romain Wolff ist nicht bange um die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes. Den Beweis habe man bereits 2015 während der Ratspräsidentschaft erbracht.
Foto: Lex Kleren
Politik 4 Min. 08.11.2017
Exklusiv für Abonnenten

50 Jahre CGFP: "Das war eine strapaziöse Zeit"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Am 9. November feiert die CGFP ihr 50-jähriges Bestehen. Deren Vorsitzender Romain Wolff erklärt, wo bei den Staatsbediensteten der Schuh drückt und was man von der nächsten Regierung erwartet.

Von Michèle Gantenbein und Eric Hamus

Die Staatsbeamtengewerkschaft CGFP feiert am 9. November ihren 50. Geburtstag.  Hervorgegangen ist die heute 29.000 Mitglieder starke Gewerkschaft mit ihren über 60 Mitgliedsorganisationen aus dem 1909 gegründeten Allgemeinen Staatsbeamtenverband (AGF). Zu den großen Errungenschaften der "Confédération générale de la fonction publique" zählt die Einführung des passiven Wahlrechts für Staatsbedienstete im Jahr 1968.

In den Anfangsjahren leitete Jos Daleiden die Geschicke der Gewerkschaft ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Forderungen der CGFP: „Die 80-80-90-Regelung muss weg“
Wenige Tage bevor der Haushalt für 2018 vorgestellt wird, richtet die Beamtengewerkschaft CGFP ihre Forderungen an die Regierung. "Die '80-80-90-Regelung' für Berufsanfänger im öffentlichen Dienst muss endlich abgeschafft werden", fordert CGFP-Präsident Romain Wolff.
Der Vorsitzende der CGFP, Romain Wolff, fordert, dass die Stagiaires im öffentlichen Dienst wieder voll bezahlt werden.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.